Im April beginnt das große Graben

Bau der 2. Stammstrecke beginnt: Marienhof wird geräumt

Am 5. April geht’s los mit dem Bau der 2. Stammstrecke, aber der Marienhof hinterm Rathaus ist schon Großbaustelle. Wann wo was gebaut wird:

München - Ab Mittwoch verlegen Bahn und Stadtwerke rund ein Jahr lang Leitungen in die umliegenden Straßen, um Platz für die Baugrube zu schaffen.

Der Fahrplan

Zunächst werden provisorische Fahrbahnen und Gehwege im Bereich von Diener-, Schrammer- und Weinstraße angelegt. Die drei Plantanen an der Ecke Residenz-/Schwammerstraße werden verpflanzt.

Im April beginnt das große Graben: Bis Juli 2017 werden Fernwärme- und Wasserleitungen verlegt sowie die Strom- und Gasversorgung beiseite geräumt. Dann werden auch weitere Fernkälteleitungen verlegt.Die Trasse soll vom Odeonsplatz bis zum Tal über die Residenzstraße, die Viscardigasse, die Theatiner-, Wein-, Landschafts- und Dienerstraße bis zum Hofgraben und zur Pfister- und Sparkassenstraße reichen. Fertigstellung soll Frühjahr 2018 sein.

Bis Frühjahr 2018 wird der Abwasserkanal in der Schrammerstraße versetzt. Zeitgleich werden hier Telekommunikationskabel verlegt. Alle Zugänge zu Häusern, U-Bahn und Geschäften bleiben offen.

Die Grünfläche des Marienhofs ist schon gesperrt und wird geräumt – für den Aufbau des Bürgerfests am 5./6. April.

Rubriklistenbild: © Achim Schmidt

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwölfjähriger in Allianz Arena verschollen: Jetzt spricht die Mutter und stellt klar
Zwölfjähriger in Allianz Arena verschollen: Jetzt spricht die Mutter und stellt klar
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
Stadt der Zuagroasten und Singles: So haben sich die Münchner verändert
U-Bahn-Zukunft: Neue Bahnhöfe, zusätzliche Verbindungsstrecke, U6 entfällt
U-Bahn-Zukunft: Neue Bahnhöfe, zusätzliche Verbindungsstrecke, U6 entfällt

Kommentare