Am frühen Nachmittag

Betrunkener Mini-Cooper-Fahrer rast auf Gehweg

München - Ein betrunkener Münchner (27) hat mit seinem Mini Cooper am frühen Sonntagnachmittag eine Frau auf dem Gehweg angefahren. Weil diese schnell reagierte, konnte sie Schlimmeres verhindern.

Der Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 14.50 Uhr am Franz-Josef-Strauß-Ring im Lehel. Wie die Polizei berichtet, fuhr der 27-jährige Münchner stadtauswärts, als er an der Einmündung zur Von-der-Tann-Straße die Kontrolle über seinen Mini Cooper verlor.

Er bretterte auf einen Gehweg, auf dem gerade eine 21-Jährige lief. Die Frau konnte sich mit einem beherzten Sprung zur Seite retten, wurde jedoch noch vom rechten Außenspiegel an der Hand getroffen. Sie wurde leicht verletzt und noch vor Ort vom Rettungsdienst versorgt.

Der Wagen landete in einer Böschung, der Fahrer und seine Beifahrerin kamen mit dem Schrecken davon. Folgen wird es allerdings haben. Die Beamten nahmen Alkoholgeruch bei dem 27-jährigen Fahrer wahr. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,3 Promille.

kg

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare