Schwerer Unfall in der Altstadt

Betrunkener Fußgänger läuft vor Linienbus

München - Ein offenbar stark betrunkener Fußgänger hat am Sonntagabend in der Münchner Altstadt einen Linienbus übersehen und wurde schwer verletzt.

Schwer verletzt wurde am Sonntagabend ein 61-Jähriger in der Münchner Altstadt. Der nach Polizeiangaben stark alkoholisierte Fußgänger durchquerte gegen 20.20 Uhr den Torbogen am alten Rathaus. Dabei übersah er offenbar einen durchfahrenden Linienbus und lief frontal gegen dessen rechte Seite. Der 61-Jährige wurde zurück auf den Gehweg geschleudert und erlitt laut Polizei einen Sprunggelenkbruch und mehrere Gesichtsverletzungen.

Der Mann wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Rubriklistenbild: © Schlaf

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schock-Moment im ICE: Brandmelder löst aus- Fehlalarm legt Münchner Zugverkehr lahm
Schock-Moment im ICE: Brandmelder löst aus- Fehlalarm legt Münchner Zugverkehr lahm
Münchner Wiesn-Ersatz 2020 zieht durch die Viertel: Zwei Monate voller Gratis-Konzerte
Münchner Wiesn-Ersatz 2020 zieht durch die Viertel: Zwei Monate voller Gratis-Konzerte
Projekt für tausende Münchner wird konkret: Neue S-Bahn-Haltestelle kommt - erste Hürde genommen
Projekt für tausende Münchner wird konkret: Neue S-Bahn-Haltestelle kommt - erste Hürde genommen
Bittere Statistik für S-Bahn München: Züge kommen immer unpünktlicher - schlechter schneidet nur eine Stadt ab
Bittere Statistik für S-Bahn München: Züge kommen immer unpünktlicher - schlechter schneidet nur eine Stadt ab

Kommentare