Bilder: Rettungskräfte suchen nach vermisster 15-Jähriger

Eisbach
1 von 17
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren am Montagabend am Eisbach auf der Suche nach einer vermissten 15-Jährigen - leider mit tragischem Ausgang.
Eisbach
2 von 17
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren am Montagabend am Eisbach auf der Suche nach einer vermissten 15-Jährigen - leider mit tragischem Ausgang.
Eisbach
3 von 17
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren am Montagabend am Eisbach auf der Suche nach einer vermissten 15-Jährigen - leider mit tragischem Ausgang.
Eisbach
4 von 17
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren am Montagabend am Eisbach auf der Suche nach einer vermissten 15-Jährigen - leider mit tragischem Ausgang.
Eisbach
5 von 17
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren am Montagabend am Eisbach auf der Suche nach einer vermissten 15-Jährigen - leider mit tragischem Ausgang.
Eisbach
6 von 17
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren am Montagabend am Eisbach auf der Suche nach einer vermissten 15-Jährigen - leider mit tragischem Ausgang.
Eisbach
7 von 17
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren am Montagabend am Eisbach auf der Suche nach einer vermissten 15-Jährigen - leider mit tragischem Ausgang.
Eisbach
8 von 17
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr waren am Montagabend am Eisbach auf der Suche nach einer vermissten 15-Jährigen - leider mit tragischem Ausgang.

Bilder: Rettungskräfte suchen nach vermisster 15-Jähriger

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Stadt
Motorradfahrer fährt gegen Wohnmobil und stirbt 
Motorradfahrer fährt gegen Wohnmobil und stirbt 
34 Grad! Bei der Hitze werden selbst die Münchner narrisch
34 Grad! Bei der Hitze werden selbst die Münchner narrisch

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion