Israel schränkt Zugang zum Tempelberg wieder ein - Neue Gewalt befürchtet

Israel schränkt Zugang zum Tempelberg wieder ein - Neue Gewalt befürchtet

Sie sollten die Bar verlassen

Burschen (18) verprügeln Türsteher

München - Von dieser Geschichte gibt es zwei Versionen: In der einen sollen zwei Burschen (18) einen Türsteher verprügelt haben. In der anderen habe der sie mit einem Barhocker attackiert.

Blutige Auseinandersetzung vor einer Kneipe in der Innenstadt: Am Samstagmorgen gegen 1.35 Uhr wollten zwei 18-Jährige in eine Bar. Als der Türsteher bemerkte, dass beide rauchten, forderte er sie auf, das Lokal wieder zu verlassen.

Laut Polizei schlugen beide daraufhin den Türsteher mehrfach mit den Fäusten ins Gesicht. Einer Bedienung, die dem Türsteher zu Hilfe kam, trat einer der Beschuldigten gegen den Oberkörper. Daraufhin ergriffen beide die Flucht, konnten jedoch von den hinzugerufenen Polizeistreifen an einem nahegelegenen S-Bahnhof festgenommen werden.

Einer der beiden erlitt bei der Auseinandersetzung eine Kopfplatzwunde und musste im Anschluss in eine nahegelegene Klinik gebracht werden. Nach Angaben des zweiten Heranwachsenden seien sie vom Türsteher mit einem Barhocker geschlagen worden. Der Sachverhalt bedarf noch weiterer Ermittlungen.

mm

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus

Kommentare