Einschränkungen in der Innenstadt

FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 

+

Sperrungen, Taschenkontrollen, Glas- und Radlverbot: Wegen der Meisterfeier des FC Bayern gibt es am Samstag Einschränkungen in der Innenstadt. Die U3 und U6 halten außerdem zeitweise nicht am Marienplatz. 

Update vom 19. Mai 2017: FC Bayern München feiert seinen Meistertitel. Auf dem Münchner Marienplatz, aber auch live im TV und im Live-Stream können Sie Thomas Müller und Co. sehen. 

München - Wie berichtet, findet am kommenden Samstag, 20. Mai, auf dem Marienplatz die Meisterfeier des FC Bayern München statt. Nach dem letzten Bundesligaspiel wird die Mannschaft gegen 19.30 Uhr im Rathaus eintreffen. Einen Korso vom Stadion zum Rathaus wird es nicht geben. 

Radl- und Glasverbot

Wie die Stadt München mitteilt, wird es eine ganze Reihe von Sicherheitsmaßnahmen geben: An allen Zugängen zum Marienplatz in einem Radius von bis zu 300 Metern rund um das Rathaus werden Sperren vorbereitet, die je nach Andrang in Kraft gesetzt werden. Für den gesamten Veranstaltungsbereich gilt am Samstag bereits ab 9 Uhr ein Glasverbot, auch Fahrräder dürfen nicht mitgenommen werden.  Radl, die im Veranstaltungsbereich abgestellt sind, werden entfernt. 

Sperrungen und Taschenkontrollen

An den Zugängen werden Taschen kontrolliert, große Taschen und Rucksäcke sollten am besten erst gar nicht mitgeführt werden, empfiehlt die Stadt. Vor dem Rathaus muss ein Sicherheitsbereich abgesperrt werden, die U-Bahn-Ausgänge Rindermarkt und Fischbrunnen bleiben geschlossen. Die anderen Ausgänge am Marienplatz sowie am Marienhof werden je nach Andrang geschlossen. Der Zugang zu den Geschäften und Gastronomiebetrieben rund um den Marienplatz und im Rathaus wird so lange wie möglich gewährleistet. 

Die Stadt informiert aktuell via Twitter über den Stand der Sperrungen (#Meisterfeier; www.twitter.com/StadtMuenchen). Sobald der Marienplatz voll ist, werden U- und S-Bahn nicht mehr am Marienplatz halten. 

U-Bahn hält nicht am Marienplatz

Die U-Bahnlinien U3 und U6 können den Bahnhof Marienplatz voraussichtlich bereits ab dem Nachmittag nicht mehr anfahren, wenn der Platz an der Oberfläche wegen der Meisterfeier gesperrt wird. Erfahrungsgemäß ist bereits ab 14 Uhr mit einer Sperrung zu rechnen. Die Züge durchfahren die Station dann auf Anforderung der Sicherheitsbehörden ohne Halt. Die Zugänge von und zu den Bahnsteigebenen werden in dieser Zeit gesperrt. Fahrgäste werden gebeten, zum Beispiel auf die benachbarten U-Bahnhöfe Odeonsplatz und Sendlinger Tor auszuweichen.

Sobald die Sperrung eingerichtet ist, können anreisende Fußballfans mit Ziel Arena (FCB vs. SC Freiburg, Anpfiff 15.30 Uhr) am Marienplatz nicht von der S-Bahn zur U6 umsteigen. Selbiges gilt für die Rückreise. Besuchern des Fußballspiels in der Fröttmaninger Arena wird daher dringend empfohlen, deutlich früher anzureisen als üblich, um den Marienplatz zu passieren, bevor die Sperrung in Kraft tritt.

Einschränkungen auch bei Bus und Tram

Der StadtBus 132 fährt am Samstag voraussichtlich ab 12 Uhr nur noch bis zum Isartor, der Streckenabschnitt zum Marienplatz entfällt. Bei der Tramlinie 19 muss am Samstag damit gerechnet werden, dass bei einem entsprechenden Andrang Richtung Marienplatz die Züge zwischen den Haltestellen Maxmonument und Karlsplatz (Stachus) über die Linien 16/18 (Isartor – Sendlinger Tor) umgeleitet werden. 

Einen aktuellen Überblick über die Situation auf dem Marienplatz gibt auch die WebCam unter muenchen.de/sehenswuerdigkeiten/webcam.html

Während der Meisterfeier stehen rund um den Marienplatz Erste-Hilfe-Stationen zur Verfügung, etwa an der Weinstraße, an der Rosenstraße, am Alten Peter sowie am Turm des Alten Rathauses.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

München und die Zirkuswelt trauern um Christel Sembach-Krone
München und die Zirkuswelt trauern um Christel Sembach-Krone
Madl (9) findet Geldbeutel - Carolin Reiber verlor ihn 2013 
Madl (9) findet Geldbeutel - Carolin Reiber verlor ihn 2013 
Zoff wegen Zettel: Busfahrer prügelt Tätowierer halbblind
Zoff wegen Zettel: Busfahrer prügelt Tätowierer halbblind

Kommentare