NSU-Prozess: Plädoyers starten nach langem Hickhack

NSU-Prozess: Plädoyers starten nach langem Hickhack

Sind städtische Auflagen schuld?

Eltern schockiert: Unsere Kita wird dichtgemacht!

+
Die Kinder und die Eltern von St. Lukas sind enttäuscht, weil die Kleinen künftig nach Feldmoching sollen Foto: Kruse

München - Kita-Plätze sind in München ungefähr so knapp wie Wasser in der Sahara. Umso schlimmer traf es die Eltern der 21 Zwergerl, die im Kindergarten St. Lukas im Lehel betreut werden. Nach 30 Jahren wird die Einrichtung geschlossen!

Am 10. März flatterte ihnen ein Schreiben des Pfarrers ins Haus, dass ihr Kindergarten zu den Sommerferien geschlossen wird. Als Grund führt Pfarrer Helmut Gottschling das Defizit von 60 000 Euro an, dass die Kita vergangenes Jahr erwirtschaftet habe. Betreiber ist die Innere Mission, die den Eltern ihren neuen Kindergarten in Feldmoching als Alternative anbot. „Das kommt nicht in Frage. Die Fahrt dahin vom Lehel dauert viel zu lange“, so Elternsprecherin Eva Hüller. Dabei hatte der Kindergarten von St. Lukas einmal zwei Gruppen, eine befand sich bis 2012 in einem Anbau der Kirche, die zweite ist im zweiten Stock des Pfarrhauses auf der anderen Straßenseite. „Wir hatten die erste Gruppe wegen Personalmangels geschlossen“, sagt Rosemarie Reichelt von der Inneren Mission. Grund war die Erkrankung einer Erzieherin. Damit erlosch aber die Genehmigung für diese Gruppe. Außerdem habe es zu wenige Anmeldungen gegeben.

Hüller widerspricht: „Es ist schlicht falsch, dass es im Kindergarten nicht genug Anmeldungen gab. So gab es eine Warteliste mit 36 Kindern.“ Außerdem habe die Stadt die Größe der Gruppe wegen angeblicher Beengtheit von 25 Kindern auf 21 beschränkt, womit der Kindergarten noch unrentabler geworden sei. Hüller: „Die Stadt und die Innere Mission wollen offenbar unsere Kita zugunsten einer wirtschaftlicheren Einrichtung am Stadtrand aushungern. Und ich fürchte, dieses Schicksal könnte auch anderen kleinen Kitas blühen.“

Johannes Welte

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare