Fiese Masche

Falscher Polizist bestiehlt Touristin in der Innenstadt

München - Ein Unbekannter hat eine Touristin in der Münchner Innenstadt bestohlen. Dabei wendete er eine fiese Masche an. Er gab sich fälschlicherweise als Polizist aus.

Ein unbekannter Mann, der sich fälschlicherweise als Polizeibeamter ausgegeben hatte, hat am Samstag gegen 13 Uhr in einer Kirche in der Münchner Innenstadt eine Touristin (67) aus den Philippinen bestohlen.

Laut Polizei stupste der Betrüger die Frau von hinten an und zeigte ihr seinen falschen Polizeiausweis. Dann verlangte er den Ausweis der Touristin und gab an, wegen Verdacht auf Drogenbesitzes ihre Tasche kontrollieren zu müssen. Als er das getan hatte, sagte er der 67-Jährigen, sie könne jetzt gehen.

Später bemerkte die Frau, dass der falsche Polizist ihr mehrere Geldscheine geklaut hatte.Vor diesem Hintergrund rät die Münchner Polizei, sich von Amtspersonen immer einen Dienstausweis vorzeigen zu lassen und diesen sorgfältig zu prüfen.

Der Unbekannte ist nach polizeilichen Angaben circa 35 Jahre alt und 1,70 Meter groß mit schlanker Figur. Er hat schwarzes und kurzes Haar. Zur Tatzeit trug er ein blau-weiß-kariertes Hemd und einen dunkelblauen Anzug. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare