Dauerhaftes Einreiseverbot

Festgenommen: Serientaschendieb hat erneut zugeschlagen

Ein 66-Jähriger hat in einem Münchner Supermarkt einen Geldbeutel entwendet. Das Überwachungsvideo zeigt: Der Mann ist der Polizei bekannt. 

München - Am Samstagvormittag entwendete ein Taschendieb einer Pressereferentin ihren Geldbeutel, wie die Polizei am Freitag berichtet. Die Frau hatte ihre Tasche während des Einkaufs in einem Münchner Supermarkt in ihrem Einkaufswagen deponiert.

Die Überwachungskameras hielten den Vorgang fest - und die herbeigerufenen Taschendiebfahnder machten in dem Täter einen bekannten 66-jährigen Tschechen aus. Der Mann hatte bereits mehrmals Diebstahlsdelikte begangen.

Nachdem ihm im Laufe der Ermittlungen zwei weitere Diebstähle nachgewiesen werden konnten, erkannte ihn ein Fahnder in der Münchner Fußgängerzone und stellte den Mann. Nun wurde der Fall einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der über die Haftstrafe entscheidet. Für den 66-Jährigen besteht ein dauerhaftes Einreiseverbot - er hält sich illegal in Deutschland auf und verfügt über keinen festen Wohnsitz.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Altstadt-Lehen - mein Viertel“.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare