Im Einsatz verletzt

Dieb rangelt mit Kaufhausdetektiv

München - Das roch geradezu nach Diebstahl: Ein 17-Jähriger hat in einem Kaufhaus am Stachus mehrere Düfte in seine Tasche gepackt. Detektive brachten ihn zur Strecke.

Dass er ins Visier genommen wird, darüber war sich am vergangenen Mittwoch ein 17-Jähriger nicht im Klaren: Ein Ladendetektiv hat um 10 Uhr mit der Überwachungskamera beobachtet, wie der junge Mann in der Parfümerieabteilung in einem Kaufhaus am Münchner Stachus mehrere Duft-Flaschen in seine Kühltasche steckte. An der Kasse stellte er sich jedoch nie an und verließ schnurstracks das Geschäft.

Der Detektiv verständigte daraufhin seinen 23-jährigen Kollegen, der die Verfolgung des Diebes aufnahm. Dieser wollte gerade die Rolltreppe zum Stachus-Untergeschoss hinuntergehen, als ihn der inzwischen hinzugekommene 38-jährige Detektiv ansprach. Dabei kam es zu einem Gerangel, bei dem der Dieb den Ladendetektiv zu Boden stieß. Er verletzte sich am Sprunggelenk und konnte dem Täter nicht weiter folgen.

Ein Zeuge beendet den Fluchtversuch

Der Verletzte rief laut in die Menschenmenge, dass man den Flüchtenden festhalten solle. Ein Zeuge wurde durch die Schreie aufmerksam, konnte den Flüchtenden fassen und zu Boden bringen. Die Detektive kamen hinzu und legten dem Mann Handschellen an.

Der Dieb wurde zurück ins Detektivbüro gebracht. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen 17-jährigen Jugendlichen aus Algerien handelt. Bei der Durchsuchung fanden die hinzugezogenen Polizeibeamten in der Tasche Diebesgut im Gesamtwert von über 400 Euro. Ferner hatte er ein Pfefferspray in seiner Jacke. Da der Jugendliche keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde er festgenommen und der Haftanstalt überstellt. Der Ermittlungsrichter wird die Haftfrage klären.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare