Horror-Unfall am Sendlinger Tor

Von U-Bahn erfasst: Amerikanerin (63) stirbt am Sendlinger Tor

München - Schrecklicher Unfall am U-Bahnhof Sendlinger Tor: Eine 63-jährige Touristin aus Florida stürzte ins Gleisbett und wurde von der U-Bahn erfasst. Ihr Partner musste tatenlos zusehen.

Ihr Lebensgefährte hatte schon ihre Händen gegriffen, wollte sie auf den Bahnsteig zurückziehen. Doch die U-Bahn war schneller, der Mann schaffte es einfach nicht mehr: Der Bahnsteig der U3/U6 am Sendlinger Tor wurde am Dienstag um Schauplatz eines grauenhaften Unfalls, den eine amerikanische Touristin (63) nicht überlebte.

Die Amerikanerin und ihr 59-jähriger Lebensgefährte kamen aus Florida und waren auf Europa-Reise. Gegen 9.45 Uhr gingen die beiden am Sendlinger Tor zur U3/U6 in Richtung Fürstenried West/Großhadern. Die 63-Jährige wollte die Anzeigentafel lesen, trat ein paar Schritte zurück - und stürzte rückwärts über die Bahnsteigkante ins Gleis.

Entsetzen auf dem Bahnsteig. 15 Augenzeugen - darunter vier Judo-Schüler (13 bis 15 Jahre alt) aus Nürnberg - sahen, wie die Frau wieder aufstand und auf den Bahnsteig zurückklettern wollte. Ihr Lebensgefährte stürzte zur Bahnsteigkante, um ihr zu helfen, reichte ihr die Hand. 

Genau in diesem Moment fuhr die U6 nach Großhadern ein. Den Rettungsschacht unter dem Bahnsteig hatte die Frau nicht gesehen. Für den Notruf-Knopf am Bahnsteig war es zu spät - und auch für eine Notbremsung. Die U-Bahn riss die in Todesangst schreiende Frau mit. Sie wurde in dem schmalen Spalt zwischen Bahnsteig und Zug eingeklemmt und auf der Stelle getötet. Notärzte und die Helfer des Kriseninterventionsteams kümmerten sich um die schwer geschockten Augenzeugen und den traumatisierten Lebensgefährten, dem die Freundin regelrecht aus den Händen gerissen worden war. Er wurde später ins US-Konsulat zur weiteren Betreuung gebracht.

Dorita Plange

Rubriklistenbild: © Marcus Schlaf

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Attacke am Effnerplatz: Chaoten werfen Flasche auf Busfahrer
Attacke am Effnerplatz: Chaoten werfen Flasche auf Busfahrer
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion