Anfrage an den OB

Fußgängerzone in der Sendlinger: Ärzte fürchten Versorgungsprobleme

+
Wird die Sendlinger Straße zur Fußgängerzone fürchten die dort ansässigen Mediziner um die Versorgung ihrer Patienten.

München - Die Mediziner in der Sendlinger Straße haben Angst um die ärztliche Versorgung in der Innenstadt. Wegen der geplanten Erweiterung der Fußgängerzone wenden sie sich an OB Dieter Reiter.

Die Ärzte fordern den Rathauschef auf, seine Pläne zu überdenken. Die neue Fußgängerzone habe schwerwiegende Folgen für die Praxen. Viele Patienten seien darauf angewiesen, mit dem Auto gebracht zu werden – nicht aus Bequemlichkeit, sondern weil sie krankheitsbedingt aufs Auto angewiesen sind. In der Sendlinger Straße befinden sich zudem Notfallpraxen, etwa für Kinder. Es wird auch operiert. Die Ärzte wollen wissen, welche Empfehlungen sie Eltern geben sollen, die ihr frisch operiertes Kind aus der Praxis abholen wollen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Falsche Notrufe am Monopteros: Chaoten locken Polizei in die Falle
Falsche Notrufe am Monopteros: Chaoten locken Polizei in die Falle
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Hilfe, Pendler parken uns zu! Großhaderner genervt von Wagen-Wildwuchs
Münchner Kult-Outdoor-Ausrüster vor dem Aus: So geht es nun weiter
Münchner Kult-Outdoor-Ausrüster vor dem Aus: So geht es nun weiter

Kommentare