Bei Verkehrskontrolle

19-Jähriger im geklauten Pkw ohne Führerschein gefasst  

München - Bei einer Verkehrskontrolle am Montag im Lehel hat ein 19-Jähriger Fahrer keine Papiere dabei. Dann stellt sich auch noch heraus, dass das Auto gestohlen ist - und der Fahrer gar keinen Führerschein hat.  

Wie die Polizei mitteilte, wurde ein 19-jähriger Rumäne in einem Ford gegen 23.45 Uhr einer Verkehrskontrolle unterzogen. Er konnte weder eine Fahrerlaubnis noch einen Ausweis vorzeigen. Auf dem Fahrzeugschein, der sich im Handschuhfach des Ford befand, war eine 47-jährige Frau aus dem Landkreis Erding als Halterin aufgeführt. Der Fahrer gab an, dass das Auto seiner Freundin gehöre. Er konnte den Namen der Freundin aber zunächst nicht benennen und verwickelte sich in Widersprüche.

Daraufhin wurde der Ford vor Ort versperrt abgestellt und der Mann zur weiteren Abklärung zur Dienststelle gebracht. Dort konnte die Halterin erreicht werden. Sie gab an, dass sie den 19-Jährigen nicht kennt und das Fahrzeug von ihrer Tochter genutzt wird.

Auch die wurde angerufen: Sie gab an, dass der 19-Jährige die Fahrzeugschlüssel aus ihrer Handtasche entwendet hatte, die in der Wohnung ihres Freundes abgestellt war. Der 19-Jährige war Gast des Freundes. Außerdem hatte er das Handy seines Gastgebers unbefugt bei sich sowie die Wohnungsschlüssel und ein Akkugerät.

Es stellte sich dann außerdem noch heraus, dass der 19-Jährige nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Er wurde der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Dort wird der Ermittlungsrichter die Haftfrage klären.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare