Zwei Männer prügeln auf ihn ein

Versuchte Tötung in der Nacht: Münchner (54) schwer am Kopf verletzt

+
Der Tatort: Die Bushaltestelle Sendlinger Tor an der Lindwurmstraße.

Der Münchner (54) wurde schlimm blutend nahe dem Sendlinger Tor aufgefunden. Zwei Männer hatten ihn attackiert. Sie sind auf der Flucht. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung.

München - Die Polizei München berichtet: Am Sonntag gegen 5 Uhr wurde der Einsatzzentrale eine blutende Person in der Lindwurmstraße an der Bushaltestelle Sendlinger Tor gemeldet. 

Vor Ort konnte ein 54-jähriger Münchner angetroffen werden, der schwere Kopfverletzungen aufwies. Er wurde durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Münchner Krankenhaus verbracht. 

Nach ersten Erkenntnissen kam es zwischen dem 54-Jährigen und zwei bisher unbekannten Männern zu einer körperlichen Auseinandersetzung im Nußbaumpark, bei der der 54-Jährige massiv geschlagen wurde.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen des Münchners hat das Kommissariat 11 die Ermittlungen übernommen. Eine Lebensgefahr besteht derzeit nicht. 

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich des Nußbaumparks und der näheren Umgebung Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung stehen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 089/2910-0.

Es war nicht die einzige schlimme Gewalt-Attacke in der Nacht. Am Alten Nordfriedhof wurde ein Toter gefunden. Offenbar wurde er erschlagen. Die Polizei ermittelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab
Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab
Diese drei Möglichkeiten gibt‘s für die Tram durch den Englischen Garten
Diese drei Möglichkeiten gibt‘s für die Tram durch den Englischen Garten

Kommentare

Otto Berger
(2)(0)

Nordfriedhof ist ebenso unsicher. Aber Reiter ist zufrieden!