Schuldenliste in Wohnung

Halbes Kilogramm Kokain gefunden: Polizei verhaftet Dealer

Die Polizei hat bei einer Untersuchung in München einen mutmaßlichen Drogenhändler festgenommen. Die Drogen und das Geld wurden sichergestellt. 

München - Nach einem Hinweise auf Kokaingeschäfte konnte die Polizei einen mutmaßlichen Drogenhändler festnehmen. Der 24-jährige Mann wurde am Mittwoch in einem Lokal in der Sonnenstraße beobachtet. 

Als er das Lokal verließ, folgte ihm die Polizei und untersuchte ihn anschließend. Bei der Kontrolle wurde eine geringe Menge Kokain gefunden sowie zwei Schlüssel, nach denen sich die Polizei erkundigte. Der Mann verstrickte sich mehr und mehr in Widersprüche. Sie gehörten zu seiner Wohnung, sagte er. Dort fanden die Beamten bei der Untersuchung ein halbes Kilogramm Kokain aber auch diverses Zubehör zum Verkauf der Drogen. Außerdem hatte der junge Mann dort auch eine Schuldenliste mit sehr hohen Beträgen. Hierbei handelt es sich vermutlich um Geld aus den Drogenverkäufen. 

Die Polizei beschlagnahmte alle Gegenstände. Der 24-Jährige wird nun wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz dem Haftrichter des Polizeipräsidiums München vorgeführt. 

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare