Mann wartete auf Geschäftsschluss

Hündin Carry schnappt Einbrecher, der sich in Laden einschließen ließ

+
Polizeihauptmeisterin Daniela Kroll und ihre Diensthündin „Carry“.

Er fand sich wohl ziemlich clever. Ein Wohnungsloser hat sich in einem Münchner Warenhaus in der Altstadt versteckt und sich dort nach Geschäftsschluss einschließen lassen. Polizeihündin Carry hat den Fall übernommen.

München - Als das Personal das Geschäft verlassen hatte, kam der 37-Jährige aus seinem Versteck. Er löste dabei den Einbruchalarm aus. In eine Sporttasche füllte er verschiedene Wertkarten und ging in die Schmuckabteilung, wo er Schubfächer und Vitrinen öffnete. Aufgrund des ausgelösten Alarms suchte die Polizei das Gebäude ab, Diensthündin Carry begleitete die Gruppe. Im Lagerraum der Schmuckabteilung entdeckte Carry den Eindringling. Er wurde festgenommen. 

sah

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Paar will sich in fremdem Auto vergnügen - dann folgt der Schock
Paar will sich in fremdem Auto vergnügen - dann folgt der Schock
München: Alfons Schuhbeck macht nach wenigen Monaten seinen Laden schon wieder dicht
München: Alfons Schuhbeck macht nach wenigen Monaten seinen Laden schon wieder dicht
Grünen planen Verkehrswende: Autofahrer sollen aus wichtiger Straße im Zentrum verschwinden
Grünen planen Verkehrswende: Autofahrer sollen aus wichtiger Straße im Zentrum verschwinden
23-Jähriger mit Waffe bedroht - plötzlich fallen Schüsse
23-Jähriger mit Waffe bedroht - plötzlich fallen Schüsse

Kommentare