Mann wartete auf Geschäftsschluss

Hündin Carry schnappt Einbrecher, der sich in Laden einschließen ließ

+
Polizeihauptmeisterin Daniela Kroll und ihre Diensthündin „Carry“.

Er fand sich wohl ziemlich clever. Ein Wohnungsloser hat sich in einem Münchner Warenhaus in der Altstadt versteckt und sich dort nach Geschäftsschluss einschließen lassen. Polizeihündin Carry hat den Fall übernommen.

München - Als das Personal das Geschäft verlassen hatte, kam der 37-Jährige aus seinem Versteck. Er löste dabei den Einbruchalarm aus. In eine Sporttasche füllte er verschiedene Wertkarten und ging in die Schmuckabteilung, wo er Schubfächer und Vitrinen öffnete. Aufgrund des ausgelösten Alarms suchte die Polizei das Gebäude ab, Diensthündin Carry begleitete die Gruppe. Im Lagerraum der Schmuckabteilung entdeckte Carry den Eindringling. Er wurde festgenommen. 

sah

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Die spinnen, die New Yorker! Einkaufstüte von Hugendubel löst dort Mode-Hype aus
Die spinnen, die New Yorker! Einkaufstüte von Hugendubel löst dort Mode-Hype aus
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Spur des Schreckens: Jugendliche ziehen nachts durch Stadt und legen Brände - Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Kommentare