Rentnerin der Polizei übergeben

Irrer Einsatz! Jetzt spricht der beklaute Nikolaus

+
Nikolaus Walter (59) auf seinem schrillen Dreirad.

München - Wenn es um die Schokolade für die Kinder geht, versteht Nikolaus Walter keinen Spaß. Eine diebische Rentnerin hält er deshalb so lange fest, bis die Polizei kommt. In der tz spricht er über den Vorfall:

Nikolaus Walter (59) hat eine eiserne Regel: Schokolade gibt’s nur für Kinder. Ohne Ausnahme. „Ich mag den Kleinen einfach eine Freude machen“, sagt der urige Münchner, der mit seinem schrillen Santa-Claus-Radl über die Christkindlmärkte streift. Eine Rentnerin aber wollte die Regel am Samstag so gar nicht akzeptieren. Sie forderte dreist auch eine kleine Süßigkeit aus dem Nikolaus-Sackerl. Weil die Dame dann noch renitent wurde, endete der Nachmittag wenig besinnlich mit einem Polizeieinsatz!

Doch der Reihe nach: Gegen 13.30 macht Nikolaus Walter mit seinem Gefährt Station auf dem Christkindlmarkt am Marienplatz. Er verteilt fleißig Schoko-Nikoläuse an die kleinen Besucher. „Das Strahlen in ihren Augen ist der größte Dank“, schwärmt der Frührentner. Das ganze Jahr über ist er mit seinem Wolpertinger-Dreirad in der Stadt unterwegs. „Um Geld zu sammeln für die Nikolaus-Süßigkeiten.“

Plötzlich aber steht da diese Rentnerin vor ihm. „Ich will auch was Süßes“, fordert sie Nikolaus Walter auf. Der kennt die Dame aber schon. „Seit drei Jahren versucht sie es.“ Doch der Münchner hält sich an seine eiserne Regel. „Nur für Kinder!“

"Wer so heilig tut, darf nicht klauen"

Die Abfuhr war wohl diese Mal zuviel für die Rentnerin. In einer Mischung aus Wut und Trotz reißt sie eine kleine Nikolaus-Figur vom Aufbau des Santa-Claus-Radls – und will das Weite suchen. „Den Diebstahl aber bemerkte ein Besucher und machte den Nikolaus darauf aufmerksam“, schildert Polizeisprecherin Marianne Gottwald den weiteren Verlauf.

Jetzt hat Nikolaus Walter aber genug! Mit sanfter Gewalt hält er die Rentnerin fest und alarmiert die Polizei. Denn: „Wer so heilig tut wie die Dame und mit einem Rosenkranz zwischen den Fingern herumrennt, darf nicht klauen.“

Kurze Zeit später nimmt sich eine Streife der Rentnerin an. Nach ihrer Vernehmung darf die 65-Jährige das Präsidium aber wieder verlassen.

Nikolaus Walter hingegen zieht weiter über die Weihnachtsmärkte der Stadt. Dabei ist es ihm herzlich egal, wenn ihn andere Nikoläuse nicht so recht akzeptieren, weil er allzu amerikanisch daherkommt. „Hauptsache die Kinder sind glücklich.“

JAM

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare