Drei Burschen aus Erding

Mit fremden Kreditkarten auf Einkaufstour

München - Mit einer unterschlagen EC-Karte und Kreditkarte haben drei Erdinger  (alle 18) eine teure Einkaufstour gemacht. Sie kauften für tausende Euro ein - bis einem Juwelier die Sache verdächtig vorkam.

Am Samstag, 15. November, unterschlug ein 18-jähriger Erdinger die Kreditkarte und die EC-Karte eines 22-jährigen Erdingers. Der 18-Jährige erzählte das zwei ebenfalls 18-jährigen Bekannten aus Erding und die drei beschlossen mit den Karten nach München zu fahren, um dort einkaufen zu gehen.

Am Montag gegen 16.40 Uhr begannen sie ihre Einkaufstour. Sie gingen in verschiedene Textilgeschäfte in der Münchner Innenstadt und kauften mit den karten für über 3000 Euro ein. Danach gingen sie in ein Schmuckgeschäft und wollten dort Armbanduhren und Schmuck im Wert von über 30.000 Euro kaufen.

Dem Verkaufspersonal kamen die Gesamtumstände verdächtig vor und sie alarmierten die Polizei. Die drei 18-Jährigen wurden festgenommen und die unrechtmäßig erworbenen Waren konnten komplett sichergestellt werden. Die drei wurden wegen bandenmäßigen Betrugs angezeigt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus

Kommentare