Polizei sucht Zeugen

21-Jährige am Hauptbahnhof von Männern begrapscht und geohrfeigt

München - Eigentlich wollte die 21-Jährige Sonntagmorgen nur heim. Doch zwei Männer machten der jungen Frau den Nachhauseweg zur Hölle.

Es war 5.30 Uhr am Sonntagmorgen, als eine 21-Jährige im Zwischengeschoss der S-Bahn am Hauptbahnhof unterwegs war. Zwei fremde Männer gesellten sich zu der jungen Frau und sprachen sie an. Da die 21-Jährige kein Interesse an den Unbekannten hatte, forderte sie die Männer auf, zu gehen. 

Die aber ignorierten die Bitte der jungen Frau und folgten ihr an die Oberfläche. Dort schlugen die Täter dann zu: Sie begrapschten die Münchnerin, fassten ihr an den Oberkörper und in den Intimbereich. Als sich das Opfer wehrte, wurde es von den Tätern geschubst, gegen eine Hauswand gedrückt und geohrfeigt.

Die Männer rissen der Frau ihren Stoffbeutel von der Schulter und klauten daraus ihren Geldbeutel mit 20 Euro darin, dann flüchteten sie Richtung Hauptbahnhof. Die geschockte 21-Jährige ging nach Hause.

Zeugenaufruf: 

Personen, die im angegebenen Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Täter geben können werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München in Verbindung zu setzen, Telefon: 089/2910-0.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen

Kommentare