Weil sie nicht in Disko durften

Junge Münchner bedrohen Türsteher mit Messer

Weil sie keinen Zutritt zu einer Diskothek in der Innenstadt bekamen, sind zwei Münchner (19 und 25) ausgerastet. Erst eine Polizeistreife konnte die Situation entschärfen.

Wie die Polizei mitteilt, begannen der 19-Jährige und der 25-Jährige am Freitagmorgen gegen 5 Uhr eine Streit mit den Türstehern der Diskothek. Offenbar wurden die jungen Männer nicht eingelassen. Im Verlauf dieser Streitigkeit zog zunächst der 25-Jährige ein kleines Taschenmesser und bedrohte damit die Türsteher. 

Doch dabei blieb es nicht. Nach einiger Zeit zog sein 19-jähriger Begleiter ebenfalls ein größeres Messer und bedrohte die Türsteher mit nachgestellten Stechbewegungen. Er gab an, die Türsteher abstechen zu wollen. 

Eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife bemerkte diese Konfliktsituation und konnte die streitenden Parteien trennen. Die einschreitenden Beamten nahmen die Messer zunächst nicht wahr. Nachdem ihnen von den Türstehern mitgeteilt wurde, dass die Männer Messer bei sich haben, brachten die Beamten beide Männer unter Vorhalt der Dienstwaffe zu Boden. Dort konnten sie widerstandslos festgenommen werden.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Altstadt/Lehel – mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare