Feuer in der Ländstraße

Küchenzeile brennt: 35.000 Euro Schaden im Lehel

München - In den frühen Nachmittagsstunden meldete am Montag ein Bewohner eines fünfstöckigen Wohnhauses, dass die Küchezeile seines Apartments brenne.

Der Leitstellendisponent gab ihm die Anweisung, das Apartment umgehend zu verlassen und die Schlüssel außen stecken zu lassen. Zeitgleich alarmierte er die nächstgelegenen Feuerwache ins Lehel.

Geschützt durch Atemschutzgeräte ging ein Trupp über das Treppenhaus in das vierte Stockwerk vor und löschte den Brand mit einem C-Rohr. Da beim Betreten der Wohnung ein Rauchschutzvorhang gesetzt wurde, konnte das Treppenhaus rauchfrei gehalten werden. Für die restlichen Bewohner des Apartmenthauses bestand somit keine Gefahr und sie konnten während des Einsatzes in ihren Wohnungen bleiben.

Abschließend wurden sämtliche Wohnungen der betroffenen Etage auf eventuelle Verrauchung kontrolliert. Die Brandursache ist der derzeit unbekannt.

In der Brandwohnung entstand ein circa 35.000 € hoher Sachschaden. Während der Löscharbeiten war die Ländstraße für etwa 45 Minuten total gesperrt.

mm

Rubriklistenbild: © Einsatzbild der Berufsfeuerwehr München

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare