1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Altstadt-Lehel

Luxus-Leck: Dach-Pool auf dem Mandarin Oriental ist kaputt

Erstellt:

Kommentare

Derzeit hat der Spaß ein (kleines) Loch: Der Pool auf dem Mandarin Oriental ist derzeit gesperrt.
Derzeit hat der Spaß ein (kleines) Loch: Der Pool auf dem Mandarin Oriental ist derzeit gesperrt. © fkn

Der Dach-Pool auf dem das Mandarin Oriental stammt noch aus den 60er-Jahren - der Zahn der Zeit hat daran genagt. Bei Wartungsarbeiten kam jetzt heraus: Das Schwimmbecken hat ein Leck.

München - Es gehört zu den luxuriösesten Adressen der Stadt – das Mandarin Oriental im Herzen der Altstadt. Doch die Gäste des Fünf-Sterne-Hotels sitzen im wahrsten Sinne des Wortes seit Juni auf dem Trockenen – weil der Pool auf dem Dach des denkmalgeschützten Hauses ein Leck hat, ist die Schwimmoase vorerst gesperrt.

„Es ist aber zum Glück nicht viel gewesen“

„Wir haben die undichte Stelle Anfang Juni bei Wartungsarbeiten entdeckt und das Wasser sofort abgelassen“, sagt eine Pressesprecherin des Hotels auf tz-Anfrage. Wie viel Wasser ausgelaufen war, kann die Sprecherin nicht sagen. „Es ist aber zum Glück nicht viel gewesen.“ Im siebten Stockwerk – das unter dem Pool – sei der Wasserschaden im Flur sichtbar gewesen. Die Handwerkerarbeiten laufen. „Wir müssen es jetzt trocken legen.“ Hotelzimmer seien aber nicht beeinträchtigt, auch Gäste habe man keine ausquartieren müssen.

Zählt zu Münchens exquisitesten Adressen: das Mandarin Oriental an der Neuturmstraße.
Zählt zu Münchens exquisitesten Adressen: das Mandarin Oriental an der Neuturmstraße. © fkn

Der Dach-Pool stammt noch aus den 60er-Jahren, die Bausubstanz war langsam marode geworden – daher das Leck. Das Becken, das nur für Hausgäste zugänglich ist, wird gemäß der Sprecherin im Winter renoviert. Mit entspannten Schwimmzügen hoch über den Dächern der Stadt wird es demzufolge dieses Jahr nichts mehr: „Der Pool soll nächsten Sommer wieder in Betrieb genommen werden.“ Münchner, die auf der Dachterrasse „The Terrace“ an einem lauen Sommerabend Cocktails trinken möchten, können das jetzt über dem Pool tun – auf einer temporär installierten Holzlounge. Und Hotelgäste, die das nötige Kleingeld mitbringen, müssen auch auf den Pool nicht ganz verzichten: Für 12.500 Euro die Nacht kann man sich in die Präsidenten-Suite einmieten – Whirlpool und Dampfbad inklusive.

Lesen Sie auch: Sonne rund um die Uhr: Dachterrassen-Tipps für München

das

Auch interessant

Kommentare