Betrüger-Duo geschnappt

Luxus-Shopping: Frauen bezahlen mit falschen Karten

+
Mit falschen Kreditkarten haben zwei Britinnen in Luxusboutiquen eingekauft.

München - Teure Schuhe und Luxushandtaschen im Wert von mehreren tausend Euro: Das haben zwei Britinnen gekauft - allerdings mit falschen Kreditkarten.

In teuren Nobelboutiquen in München und Genf schlugen die beiden Kreditkartenbetrügerinnen (21 und 22) besonders gerne zu. Mit Vorliebe kauften sie Taschen und Schuhe - alles von Luxuslabeln.

Dabei gingen sie immer nach der gleichen Masche vor: Sie bezahlten die Waren mit gefälschten Kreditkarten.

Nun wurden die beiden Britinnen auf frischer Tat beim Einkaufen in München geschnappt, wie das Bayerische Landeskriminalamt mitteilte. Insgesamt fanden die Beamten bei den beiden Frauen 19 falsche Kreditkarten.

Laut Polizei hatten sie in London gezielte Aufträge erhalten, welche Waren sie in welchen Geschäften zu kaufen hatten. Beide Frauen sitzen nun in Untersuchungshaft.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens
Fatales Ergebnis: Diese S-Bahn ist die unpünktlichste Münchens

Kommentare