Schwer verletzt

Mann rutscht auf Rolltreppe aus: Erneutes Drama am Stachus

Schlimmer Unfall am Stachus: Ein Rentner ist mit nassen Schuhen auf der Rolltreppe zur U-Bahn ausgerutscht.

Die nassen Schuhe wurden ihm zum Verhängnis: Am Samstagabend gegen 20.45 Uhr rutschte ein 65-jähriger Münchner in den Stachus-Passagen aus und stürzte auf der Rolltreppe. Das berichtet die Polizei.

Er fuhr vom Sperrengeschoss mit der Rolltreppe zum Bahnsteig der U-Bahn-Linien 4 und 5. Etwa auf halber Strecke rutschte der 65-Jährige aufgrund seiner nassen Schuhsohlen auf der Rolltreppe aus und stürzte, auf dem Rücken liegend, mehrere Stufen bis zum Ende der Rolltreppe herab. 

Aufgrund eigener und unbeteiligter Zeugenangaben kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Der Münchner zog sich schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungsfahrzeug zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert.

Erst vor wenigen Tagen war eine Seniorin am Stachus auf einer Rolltreppe gestürzt und an ihren Verletzungen gestorben.

mm



Rubriklistenbild: © Bodmer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare