Rauch über dem Marienplatz

Brand in Münchner Wahrzeichen - eine Person verletzt

+
Im Glockenspiel hat es am Samstag gebrannt.

Touristen, die am Sonntag das Glockenspiel am Marienplatz bewundern wollten, wurden bitter enttäuscht. Denn einen Tag zuvor hat ein Schwelbrand das Münchner Wahrzeichen lahmgelegt.

München - Am Samstag kam es gegen 12 Uhr zu einem Schmorbrand im Sicherungs- und Steuerungskasten des Glockenspiels im Rathausturm am Marienplatz. Ein Haustechniker der Stadt München wurde auf die Rauchentwicklung aufmerksam und verständigte die Feuerwehr. Durch den Rauch wurde der Haustechniker leicht verletzt und musste mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht werden. 

Ein Blick in das Innere des Glockenspiels

Wie die Polizei berichtet, konnte ein Löschzug der Hauptfeuerwache 1 den Schwelbrand schnell bekämpfen. Eine Gefährdung für die Bevölkerung und das Bauwerk konnten ausgeschlossen werden. Noch am Wochenende begangen die Reparaturarbeiten des beschädigten Sicherungskastens. Das Glockenspiel ist nun wieder in Betrieb. Die Kriminalpolizei prüft nun, die Brandursache.

Lesen Sie auch: Glockenspiel-Figuren werden restauriert.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Altstadt/Lehel – mein Viertel“.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ist sie Ihnen aufgefallen? Seit Sonntag gibt es eine akustische Neuerung in U-Bahnen und Trams 
Ist sie Ihnen aufgefallen? Seit Sonntag gibt es eine akustische Neuerung in U-Bahnen und Trams 
Benedikt (3) bleibt ein Pflegefall: Nun ist das Urteil gegen die Tagesmutter gefallen
Benedikt (3) bleibt ein Pflegefall: Nun ist das Urteil gegen die Tagesmutter gefallen
Mutmaßlicher Islamist in München vor Gericht: Mittel zum Bombenbau gefunden
Mutmaßlicher Islamist in München vor Gericht: Mittel zum Bombenbau gefunden

Kommentare