DB-Mitarbeiter verletzt

Streit über Alkoholverbot in S-Bahn: 32-Jähriger rastet aus

Ein DB-Mitarbeiter wurde verletzt, als er einen 32-Jährigen auf das Alkoholverbot in der S-Bahn aufmerksam gemacht hatte.

München - Kurz vor 21 Uhr konsumierte ein 32-jähriger Nigerianer in einer S-Bahn (S8) verbotenerweise Alkohol. Er wurde von DB-Sicherheitsmitarbeitern über das Alkoholverbot in der S-Bahn belehrt. Dabei verhielt er sich nicht nur unkooperativ, sondern weigerte sich auch eine Fahrkarte vorzuzeigen, wie die Bundespolizei berichtet. 

Als er am Marienplatz der Aufforderung, die S-Bahn zu verlassen, nicht nachkam, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen ihm und einem 43-Jährigen DB-Bediensteten. Dabei wurde dieser am Auge getroffen und leicht verletzt. 

Täter verweigert Alkoholtest

Zwei Bundespolizisten vom Flughafen München, die sich auf dem Weg zum Dienst befanden, wurden auf den Vorfall aufmerksam und nahmen sich der Sache an. Am Revier am Ostbahnhof verweigerte der sichtlich alkoholisierte Nigerianer einen Atemalkoholtest. 

Die Bundespolizei hat strafrechtliche Ermittlungen wegen Körperverletzung, und Erschleichens von Leistungen eingeleitet.

Nicht immer fällt es den Bahnmitarbeitern leicht, die geltenden Vorschriften durchzusetzen. An Ostern ist der Streit um eine Zigarette am Bahnsteig eskaliert.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Altstadt/Lehel - mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Sigi Jantz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Dieser Luxus-Laden verlässt die Maximilianstraße
Mutter steht mit Kind im Hauptbahnhof - plötzlich begrapscht ein junger Kerl ihre Brüste
Mutter steht mit Kind im Hauptbahnhof - plötzlich begrapscht ein junger Kerl ihre Brüste

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.