Polizei nimmt Verfolgung auf

15-Jähriger fährt auf Drogen in Chrysler durch Altstadt - und dann wird es richtig verrückt

Da staunten selbst erfahrene Beamte, als sie einen nicht zugelassenen Chrysler in der Altstadt stoppen wollten. Der Bursche am Steuer machte wirklich alles falsch, was man falsch machen kann.

München - Die Polizei München berichtet: In der Nacht auf Donnerstag gegen 00.00 Uhr bemerkten Beamte der Diensthundestaffel der Münchner Polizei in der Frauenstraße einen Pkw Chrysler mit augenscheinlich entstempeltem Kennzeichen. 

Münchner setzt sich mit 15 ans Steuer - und dann dreht er erst richtig durch

Das Fahrzeug sowie dessen Insasse sollte daher einer Kontrolle unterzogen werden. Der 15- jährige Fahrzeugführer aus München versuchte daraufhin sich der Kontrolle zu entziehen, indem er mehrere rote Ampeln missachtete und mit hoher Geschwindigkeit davonfuhr.

Münchner (15) kracht nach Chaos-Fahrt am Sendlinger Tor in Baum

Nachdem er am Sendlinger-Tor-Platz gegen einen Baum gefahren war, versuchte der 15-Jährige zu Fuß zu flüchten. Er konnte aber von zwischenzeitlich informierten Beamten der Polizeiinspektion 11 (Altstadt) eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass der 15-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Außerdem wurden bei ihm Betäubungsmittel aufgefunden. 

Er hatte keine Fahrerlaubnis. Gegen den 15-Jährigen wird nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Kennzeichenmissbrauch, Fahren ohne Fahrerlaubnis und einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

kmm

Auch die Feuerwehr München musste in der Nacht auf Sonntag zu einem krassen Großeinsatz ausrücken. Ein Hochhaus in Fürstenried stand in Flammen.

Die Idee eines Drogen-Schmugglers mag gut gewesen sein - geholfen hat ihm das originelle Versteck für sein Marihuana indes nicht.

Ein großes Sortiment verschiedener Drogen haben Polizei und Zoll bei einer Razzia am Montag sichergestellt. Ein Fund bereitete den Beamten dabei besondere Sorgen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Rolf Vennenbernd

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verstörender U-Bahn-Vorfall: Frau stirbt einen Monat später - Tochter überzeugt: „Angst hat sie umgebracht“
Verstörender U-Bahn-Vorfall: Frau stirbt einen Monat später - Tochter überzeugt: „Angst hat sie umgebracht“
Münchner CSU mit ungewöhnlichem Vorschlag: Parkhaus soll ÜBER A9 gebaut werden
Münchner CSU mit ungewöhnlichem Vorschlag: Parkhaus soll ÜBER A9 gebaut werden
Kunden ausgesperrt: Apotheker schimpft über Bauzaun am Sendlinger Tor - „eine Zumutung“
Kunden ausgesperrt: Apotheker schimpft über Bauzaun am Sendlinger Tor - „eine Zumutung“

Kommentare