Tierischer Einsatz in der Nacht

Tier verirrt sich in Münchner Innenstadt - Autofahrer schlägt sofort Alarm

+
Der Biber wurde von Polizisten eingefangen und „nach Hause“ gebracht.

Wenn die Münchner Polizei mitten in der Nacht gerufen wird, sind die Einsatzkräfte auf alles gefasst. Dieser Einsatz in der Nacht zum Samstag verlangte von den Beamten tierisches Fingerspitzengefühl.

München - Zu Hilfe gerufen hat ein Autofahrer die Ordnungshüter nämlich am Freitag um 23.45 Uhr, weil er auf auf der Maximilianstraße unterwegs war und dort einen ausgewachsenen Biber auf der Fahrbahn beobachtet hat, heißt es im Polizeibericht. 

Im weiteren berichtet die Polizei über den ungewöhnlichen Einsatz, der zu einer Rettunsgaktion wurde, so: Scheinbar hatte sich das Tier auf Höhe des Max II Denkmals auf die Straße verirrt und drohte so durch den Fahrzeugverkehr verletzt zu werden. Die Beamten der Polizeiinspektion 11 (Altstadt) und 12 (Maxvorstadt) konnten das Tier mit vereinten Kräften einfangen und es in der Hülle einer Schutzweste im Bereich des Eisbaches wieder aussetzen.

Der Biber verschwand nun zufrieden und unverletzt in der Dunkelheit.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wirt sperrt Gäste aus - Dieser Zettel an der Tür macht die Moosacher grantig
Wirt sperrt Gäste aus - Dieser Zettel an der Tür macht die Moosacher grantig
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Schlägerei im Burger King: Männer attackieren Frau (25), doch die weiß sich zu wehren
Schlägerei im Burger King: Männer attackieren Frau (25), doch die weiß sich zu wehren
Paket-Ärger in München: Kunden sauer - jetzt packt ein Fahrer aus
Paket-Ärger in München: Kunden sauer - jetzt packt ein Fahrer aus

Kommentare