Tierischer Einsatz in der Nacht

Tier verirrt sich in Münchner Innenstadt - Autofahrer schlägt sofort Alarm

+
Der Biber wurde von Polizisten eingefangen und „nach Hause“ gebracht.

Wenn die Münchner Polizei mitten in der Nacht gerufen wird, sind die Einsatzkräfte auf alles gefasst. Dieser Einsatz in der Nacht zum Samstag verlangte von den Beamten tierisches Fingerspitzengefühl.

München - Zu Hilfe gerufen hat ein Autofahrer die Ordnungshüter nämlich am Freitag um 23.45 Uhr, weil er auf auf der Maximilianstraße unterwegs war und dort einen ausgewachsenen Biber auf der Fahrbahn beobachtet hat, heißt es im Polizeibericht. 

Im weiteren berichtet die Polizei über den ungewöhnlichen Einsatz, der zu einer Rettunsgaktion wurde, so: Scheinbar hatte sich das Tier auf Höhe des Max II Denkmals auf die Straße verirrt und drohte so durch den Fahrzeugverkehr verletzt zu werden. Die Beamten der Polizeiinspektion 11 (Altstadt) und 12 (Maxvorstadt) konnten das Tier mit vereinten Kräften einfangen und es in der Hülle einer Schutzweste im Bereich des Eisbaches wieder aussetzen.

Der Biber verschwand nun zufrieden und unverletzt in der Dunkelheit.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bekanntem Kaufhaus droht der Abriss – Mitarbeiterin: „Ich habe gehört, dass ...“
Bekanntem Kaufhaus droht der Abriss – Mitarbeiterin: „Ich habe gehört, dass ...“
Schaufenster-Botschaft soll jammernde Münchner zum Nachdenken anregen - hoffentlich mit Erfolg
Schaufenster-Botschaft soll jammernde Münchner zum Nachdenken anregen - hoffentlich mit Erfolg
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Bekannte Wirtschaft am Marienplatz führt Biesel-Maut für Touristen ein
Bekannte Wirtschaft am Marienplatz führt Biesel-Maut für Touristen ein

Kommentare