War es eine Mutprobe?

Hochgefährlich: Burschen marschieren auf U-Bahngleisen bis Sendlinger Tor

+
Durch einen U-Bahn-Tunnel marschierten die Burschen über mehrere Stationen.

Vier junge Männer wurden bei einer hochgefährlichen Aktion erwischt. Sie wanderten die U-Bahn-Gleise entlang. Vom Hauptbahnhof - bis zum Sendlinger Tor.

München - Die Polizei München berichtet: Am Sonntag, 16.06.2019, gegen 01:30 Uhr, begaben sich vier Männer im Alter von 23 bis 24 Jahren verbotswidrig am U-Bahnhof Hauptbahnhof auf die dortigen Gleisanlagen der U1 in Richtung Mangfallplatz und folgten diesen durch die U-Bahnröhre bis zur U-Bahnhaltestelle Sendlinger Tor. 

Am Sendlinger-Tor-Platz konnten die vier Männer schließlich durch die alarmierten polizeilichen Einsatzkräfte festgenommen werden. Die vier Münchner wurden wegen Hausfriedensbruch angezeigt. Nachdem die Identitäten der vier Männer festgestellt und die kriminalpolizeilichen Maßnahmen abgeschlossen waren, wurden die vier Männer wieder entlassen.

Ebenfalls interessant aus München und Umland:

Auch aus dem aktuellen Polizeibericht: Frau stürzt mit Rad und bleibt alleine liegen - Als man sie findet, ist Rettung vergebens

Ebenfalls interessant auf Merkur.de*: Paar schafft es nicht mehr allein vom Berg: Bergwacht rettet überforderte Urlauber aus Wolken

mm/tz

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schulbus-Unfall in Neuperlach: Mehrere Verletzte - Großeinsatz der Feuerwehr
Schulbus-Unfall in Neuperlach: Mehrere Verletzte - Großeinsatz der Feuerwehr
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Münchens neuer Christbaum steht mit Verzögerung: An den Vorgänger reicht er nicht heran
Münchens neuer Christbaum steht mit Verzögerung: An den Vorgänger reicht er nicht heran

Kommentare