Festnahme 

Disko-Gast fummelt Frauen an - als er rausfliegt, wird er richtig aggressiv

+
Symbolbild: In einer Disko in der Innenstadt belästigte ein 21-Jähriger zwei Disko-Besucherinnen. 

Zu einer aggressiven Situation kam es vor einer Disko in der Münchner Innenstadt. Zuvor fiel der junge Gast schon im Club negativ auf. 

München - In der Nacht auf Donnerstag, gegen 1.20 Uhr, bedrängte ein 21-Jähriger in einer Diskothek in der Innenstadt zwei gleichaltrige junge Frauen. Er umarmte sie und fasste sie an. Dann zog er eine der Frauen an sich heran und befummelte unerwünscht ihren Hintern. 

Der aufdringliche Mann wurde von den Türstehern aus dem Club geworfen, doch wollte sein Fehlverhalten nicht einsehen. Immer wieder versuchte er wieder in die Disko zu gelangen. Daraufhin verständigte das Sicherheitspersonal die Polizei. Auch den Beamten gegenüber blieb der 21-Jährige aggressiv und pöbelte sie an. 

Video: Türsteher im Stress

Auch interessant: Mann fliegt aus der „089“-Bar - dann droht er mit Mord

Die Polizisten sprachen ihm einen Platzverweis aus, da drehte der junge Mann völlig durch und schlug wild um sich. Die Beamten brachten ihn zu Boden und nahmen ihn fest. Trotzdem beleidigte der 21-Jährige die Beamten munter weiter mit diversen Kraftausdrücken. 

Zu Sex-Handlungen erpresst? Schwere Vorwürfe gegen Münchner Disko-Security

Bei der Festnahme wurde er leicht verletzt. Mehr Sorgen sollte er sich aber um das Nachspiel seiner nächtlichen Eskapade machen: Er wurde wegen sexueller Belästigung sowie Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Altstadt/Lehel - mein Viertel“.

mag

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren und fordern politischen Anstand
#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren und fordern politischen Anstand
Der Münchner Wohn-Wahnsinn in Zahlen - Statistiken aus der Landeshauptstadt
Der Münchner Wohn-Wahnsinn in Zahlen - Statistiken aus der Landeshauptstadt
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Drama am Isar-Hochufer: So geht es Frauchen und Hund nach sieben Stunden Todesangst
Drama am Isar-Hochufer: So geht es Frauchen und Hund nach sieben Stunden Todesangst

Kommentare