Rettungsaktion im Englischen Garten

Mitten in der Nacht: Mann (26) treibt hilflos im Eisbach

+
In der Nacht wurde ein Mann aus dem Eisbach gerettet.

Ein Mann trieb in der Nacht auf Donnerstag hilflos im Eisbach. Passanten schritten ein.

Am Donnerstag gegen 1.30 Uhr wählte eine 74-Jährige den Notruf. Sie hatte in ihrer Wohnung gehört, dass vor ihrem Fenster jemand in Wasser gefallen war.

Ihr Ehemann (78) begab sich nach draußen und konnte dort einen 26-Jährigen aus dem Bergischen Land im Eisbach treibend sehen. Dem 78-Jährigen kamen weitere Passanten vom gegenüberliegenden Ufer zu Hilfe. Gemeinsam konnten sie den 26-Jährigen aus dem Eisbach bergen. 

Der 26-Jährige war alkoholisiert und konnte keine Angaben zu seinem Sturz in den Eisbach machen. Er wurde zur vorsorglichen Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie auch

Ferrari-Unfall bei Tempo 200 auf A95: Mega-Schaden und 900 Meter langes Trümmerfeld

Ein Trümmerfeld aus Autowrack-Teilen auf knapp 900 Meter Länge und Sachschaden von rund 200.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am sich am späten Mittwochabend kurz vor der Anschlussstelle Wolfratshausen auf der A95 ereignete.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 

Kommentare