Polizei ermittelt

Neun Mobiltelefone im Rucksack: Mutmaßlicher Seriendieb in Disco überführt

Ein mutmaßlicher Handy-Seriendieb ist in einer Münchner Disco gestellt worden. Doch gegen den Verdächtigen wird jetzt nicht nur deswegen ermittelt.

Am 24.08.2017, gegen 04.30 Uhr, verständigte ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes einer Diskothek in der Ledererstraße die Polizei. Der Mann hatte einen mutmaßlichen Dieb gestellt. Die Polizei traf vor Ort nach eigenen Angaben einen 28-jährigen Senegalesen an, der in seinem Rucksack insgesamt neun Mobiltelefone transportierte. 

Bis jetzt konnten fünf der neun Telefone den jeweiligen Geschädigten zugeordnet werden. Ermittlungen deuten darauf hin, dass der 28-Jährige in Begleitung von zwei weiteren Tätern war. 

Der Tatverdächtige hat in Deutschland keinen Asylantrag gestellt, somit wird gegen ihn auch wegen illegaler Einreise und illegalen Aufenthalts ermittelt.

Der 28-jährige Senegalese hat in München keinen festen Wohnsitz. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

Die wichtigsten Nachrichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Altstadt -Lehel - mein Viertel

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Sperrung auf S4- und S6-Strecke aufgehoben
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare