Historisches Figurenspiel

Glockenspiel in München: Schäffler tanzen nicht mehr - doch nicht Corona ist der Grund

Das Glockenspiel am Marienplatz stellt Ereignisse aus der Münchner Stadtgeschichte dar. In der unteren Etage tanzen die Schäffler.
+
Das Glockenspiel am Marienplatz stellt Ereignisse aus der Münchner Stadtgeschichte dar. In der unteren Etage tanzen die Schäffler.

Das Glockenspiel im Münchner Rathausturm ist weltbekannt. Wer die Schäffler sehen möchte, muss sich jetzt aber mit einer Fotoplane begnügen.

München - Nicht die Corona-Pandemie in München, sondern das Klima zwingt die Schäfflergruppe im Rathaus-Glockenspiel zu einer achtwöchigen Pause. Sie muss repariert werden, da sich die Lager des großen Zahnkranzes, auf dem sich die Figuren drehen, ungleichmäßig gehoben haben. Grund dafür sind Witterungseinflüsse. Um Schäden an den historischen Figuren zu vermeiden, werden diese abmontiert. Während der Arbeiten, die am Dienstag (16. März) beginnen, wird eine Fotoplane mit einem Bild der Schäfflergruppe zusammen mit der nötigen Absturzsicherung angebracht. Das Glockenspiel und die Turniergruppe laufen während dieser Zeit wie gewohnt weiter.

München Glockenspiel - Was steckt dahinter?

Das im Glockenspiel dargestellte Ritterturnier fand anlässlich der Hochzeit von Herzog Wilhelm V. mit Renate von Lothringen im Jahr 1568 statt. Beim Wettkampf triumphierte der bayerische Ritter über seinen lothringischen Gegner. Neben dem Fürstenpaar und seinem Hofmarschall gehören insgesamt 16 Figuren zu dieser Szene.

In der unteren Etage tanzen die Schäffler. Die Fassmacher sollen sich nach einer schweren Pestepidemie als Erste wieder auf die Straßen gewagt und mit ihrem Tanz die Bevölkerung erheitert haben. Der Tanz der Münchner Schäffler findet seither alle sieben Jahre statt.

Glockenspiel in München: Wann ist es eigentlich zu sehen?

Täglich um 11 und 12 Uhr beginnt das Glockenspiel im Rathausturm des Neuen Rathauses am Marienplatz, teilt die Stadt München mit. Von März bis Oktober ist es auch noch um 17 Uhr zu sehen. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare