1. tz
  2. München
  3. Stadt
  4. Altstadt-Lehel

Mann gerät in Polizeikontrolle - als bei ihm ein Smartphone klingelt, ist er geliefert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein junger Mann war am Samstagmorgen am Maximiliansplatz unterwegs. Eine Streife kontrollierte ihn. Es wäre wohl dabei geblieben, wenn nicht sein Smartphone plötzlich geklingelt hätte.

München - Ein 26-jähriger Mann aus Essen wurde am Samstag morgens um 6.35 Uhr in den Grünanlagen am Maximiliansplatz auf der sogenannten „Feierbanane“ kontrolliert. Dabei fanden die Beamten bei ihm zwei Smartphones.

Auf Nachfragen erzählte der 26-Jährige den Polizisten, dass er das eine Smartphone gerade in einer Bar gefunden habe. Er hätte bereits mit dem Geschädigten Kontakt aufgenommen und dieser hole sein Telefon gleich ab. Noch während der Kontrolle läutete dieses Handy. Einer der Polizisten ging dran. 

Am anderen Ende der Leitung: Der Besitzer des Smartphones, der dem Polizisten brühwarm erzählte, dass ihm sein Handy in einer Bar entwendet worden war. Als ein Freund auf seinem verlorenen Smartphone angerufen hatte, sei ein ihm unbekannter Mann dran gegangen. Der Mann hätte, so heißt es im Bericht weiter, 400 Euro verlangt, wenn der Besitzer sein Smartphone wiederhaben wolle. 

Der 26-Jährige wurde vorläufig festgenommen und auf die nächste Polizeiinspektion gebracht. Nach der Vernehmung und erkennungsdienstlichen Behandlung wurde er laut Polizei wieder entlassen.

Lesen Sie auch: Stühlerücken: Betreiber teilen Innenstadt-Clubs neu auf

Auch interessant

Kommentare