Ersatz ist schon gefunden

O Pannenbaum - Eine Fichte sollte bald auf dem Marienplatz stehen, doch etwas ging schief

+
Der Weihnachtsmarkt auf dem Marienplatz ist beliebt. 

Der Christbaum für den Marienplatz ging beim Verladen in Freyung-Grafenau in die Brüche. Glück im Unglück: Gleich in der Nähe stand ein Ersatz - der einen kleinen Makel hat.

  • Jedes Jahr wird auf dem Marienplatz ein großer Christbaum aufgestellt
  • Dieses Jahr war eine Rotfichte dafür auserkoren
  • Beim Verladen brach der Baum auseinander

München - München und sein Christbaum – das ist eine unendliche Geschichte der Pannen: Jedes Jahr bekommt die Stadt für den Marienplatz ein Prachtexemplar aus den Wäldern Süddeutschlands oder Österreichs geschenkt. Doch einmal verliert der Baum auf dem Weg an die Isar seine Äste, ein andermal hat er vorneherein zu wenig davon, einmal wurde gar eine „Schandfichte“ geliefert. Heuer ist der Baum beim Verladen auseinandergebrochen.

Zum zweiten Mal nach 2004 sollte der Münchner Christbaum aus dem Landkreis Freyung-Grafenau kommen. Eine 60 Jahre alte Rotfichte aus den Forsten in Maut im tiefsten Bayerwald wurde erkoren, die Besucher des Christkindlmarktes am Marienplatz in Weihnachtsstimmung zu bringen.

Die Rotfichte ist nur noch Brennholz

Am Freitag war es schließlich so weit: Mit Motorsägen, einem schweren Kran sowie einem Tieflader rückte eine ganze Kompanie Arbeiter an, um den 25 Meter hohen Prachtbaum für München umzusägen und auf den Transporter zu legen. Der Stamm liegt schon, als sich die fünf Meter lange Krone in anderen Bäumen verfängt und sich im Wind dreht. Krachend bricht sie ab und hängt – des Stammes beraubt – in der Luft. Immerhin: Verletzt wurde niemand, doch die Rotfichte ist nur noch Brennholz. Als Ersatz wird gleich nebenan eine etwas kleinere Fichte gefällt. Deren Verladung gelingt. Am Montag soll der Baum in München ankommen. 

Lesen Sie auch: Glitzernde Lichter und leuchtende Kinderaugen: Der Besuch eines Weihnachtsmarkts gehört im Advent einfach dazu.Das sind die außergewöhnlichsten Standorte in Deutschland.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Münchens neuer Christbaum steht mit Verzögerung: An den Vorgänger reicht er nicht heran
Münchens neuer Christbaum steht mit Verzögerung: An den Vorgänger reicht er nicht heran
Münchner kämpfen mit 6500 Unterschriften für Natur und gegen Bauvorhaben - „grob sittenwidrig“
Münchner kämpfen mit 6500 Unterschriften für Natur und gegen Bauvorhaben - „grob sittenwidrig“

Kommentare