Laut Zeugen fuhr er sehr schnell

Er war auf den Tramgleisen unterwegs: Rennradfahrer von Auto erfasst - schwer verletzt

Ein Rennradfahrer (34) aus München war am Sonntag verbotenerweise auf den Tramgleisen nahe der Oettingenstraße unterwegs. An einer Kreuzung passierte es: Ein Autofahrer übersah den Mann und fuhr ihn an.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr der 34-jähriger Radfahrer aus München gegen 12.10 Uhr die Oettingenstraße in Richtung Himmelreichstraße. Dabei benutzte er verbotswidrig die Trambahngleise. Er wollte die Kreuzung zur Himmelreichstraße geradeaus in die Lerchenfeldstraße überqueren. Die für die Schienenfahrzeuge geltende Ampelanlage zeigte zu diesem Zeitpunkt „Stopp“. Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 42-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Ludwigsburg mit seinem Mercedes die Paradiesstraße und wollte die Kreuzung zur Lerchenfeldstraße / Oettingenstraße geradeaus in Richtung Himmelreichstraße überqueren.

Den von rechts kommenden Radfahrer konnte er aufgrund der dort befindlichen Büsche nicht erkennen. Der Radfahrer, welcher nach Zeugenaussagen auf seinem Rennrad mit relativ hoher Geschwindigkeit unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte frontal in die rechte Seite des Pkw. Anschließend stürzte der Radfahrer auf die Fahrbahn. Der 34-Jährige wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. An dem Fahrrad sowie dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Lehel – mein Viertel“.

Lesen Sie auch:  „Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt. Auch interessant: Frau (21) lädt Bekannten zu sich ein: In der Nacht fällt er über sie her

mm/tz

Rubriklistenbild: © pixabay

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab
Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab
Diese drei Möglichkeiten gibt‘s für die Tram durch den Englischen Garten
Diese drei Möglichkeiten gibt‘s für die Tram durch den Englischen Garten

Kommentare