Feuerwehr muss ausrücken

Spontane „Wassershow“ am Sendlinger Tor - Fußgängerzone geflutet

+
Wassersäule am Sendlinger Tor: Ein defekter Hydrant hatte den Schwall ausgelöst.

Badespaß in der Sendlinger Straße? Passanten wunderten sich am Dienstag über einen ungewöhnlichen Anblick im Stadtzentrum.

München - Wer am späten Dienstagnachmittag in München Abkühlung suchte, war am Sendlinger Tor gut aufgehoben. Eine spektakuläre Wassersäule erregte gegen 16.30 Uhr das Interesse zahlreicher Passanten. Aufnahmen von vor Ort zeigen verzweifelte Bauarbeiter, die versuchen, den Schwall einzudämmen.

Bauarbeiter beim Versuch, die Wassermassen einzudämmen.

Wie ein Sprecher der Feuerwehr erklärt, sei die nicht alltägliche Wassersäule durch einen defekten Hydranten hervorgerufen worden. Ein Fahrzeug mit Einsatzkräften sei zu der Baustelle in der Sendlinger Straße beordert worden. Schon gegen 17.15 Uhr konnte laut Sprecher Entwarnung gegeben werden: „Der defekte Hydrant wurde abgedreht.“

Video: Spektakuläre Fontäne am Sendlinger Tor

Ähnlich imposant: Am Sonntagnachmittag wirbelte über dem Bodensee eine gigantische Wasserhose. Der Mitarbeiter eines Fährunternehmens filmte das Naturspektakel vom Bord eines Schiffes aus.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner Ehepaar bricht Urlaub ab - weil sie das Vogelgezwitscher störte
Münchner Ehepaar bricht Urlaub ab - weil sie das Vogelgezwitscher störte
Trotz Verbots! Georg D. schleicht sich 130 Mal in die Uni – seine Rechtfertigung ist überraschend 
Trotz Verbots! Georg D. schleicht sich 130 Mal in die Uni – seine Rechtfertigung ist überraschend 
Stammstrecke am Wochenende erneut gesperrt: Fahrgäste müssen Geduld mitbringen
Stammstrecke am Wochenende erneut gesperrt: Fahrgäste müssen Geduld mitbringen

Kommentare