Längere Staus am Dienstagmittag

Großes Verkehrschaos, nachdem sich Auto am Stachus überschlägt - Schaulustige halten Polizei in Atem

Verkehrsunfall am Stachus.
+
Bei einem Verkehrsunfall am Stachus überschlug sich am Dienstagmittag ein Auto.

Am Stachus hat‘s mächtig gekracht. Infolgedessen kam es am Dienstagmittag in München zu längeren Staus. Die Polizei hatte mit Gaffern zu tun.

München - In der Münchner* Innenstadt ist es am Dienstagmittag (13. April) zu einem vorübergehenden Verkehrskollaps gekommen. Zuvor musste am Stachus die Fahrbahn in nördliche Richtung wegen eines Unfalls für längere Zeit komplett gesperrt werden.

Auf Höhe des Rondells waren ein Toyota Lexus und ein Mercedes gegen 11.45 Uhr miteinander kollidiert. Ersterer überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer konnte noch vor Ankunft der Feuerwehr aus seinem Wrack befreit werden und erlitt offenbar nur minderschwere Verletzungen.

Verkehrschaos in München: Auto überschlägt sich am Stachus - lange Staus sind die Folge

Die Polizei war neben dem Unfallkommando mit sechs Streifen vor Ort; weitere wurden zu Sperrmaßnahmen und Verkehrsregelung bis zurück zum Sendlinger Tor-Platz eingesetzt. Auf Twitter bat die Polizei* darum, den Bereich großräumig zu umfahren.

Dennoch bildeten sich sowohl in der Sonnenstraße als auch auf allen angrenzenden Ausweichstrecken lange Staus. Mehrere Schaulustige, die sofort ihre Handykamera gezückt hatten, mussten von der Polizei eingehend belehrt werden. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare