Nächste Eskalation? Trump macht Ernst - USA gehen drastischen Schritt mitten in Corona-Krise

Nächste Eskalation? Trump macht Ernst - USA gehen drastischen Schritt mitten in Corona-Krise

Bäume krachten auf Autos

Vergangene Nacht: Herbststurm fegte über München - in der Au wütete er besonders

+

Ein heftiger Herbststurm zog in der Nacht von Montag auf Dienstag auch über München - und sorgte gerade in der Au für massive Schäden. Vier Bäume krachten auf die Straße. 

München - Das berichten die Einsatzkräfte der Feuerwehr München:

In der Nacht auf Dienstag zog über München ein Tiefdruckgebiet. Die Feuerwehr München musste infolgedessen zu vier umgefallenen Bäumen ausrücken. Der schadensträchtigste Vorfall ereignete sich in der Au. Kurz nach Mitternacht erreichte die Leitstelle die Information, dass in der Lilienstraße ein Baum auf die Straße gefallen war. 

Vor Ort stellte ein Hilfeleistungslöschfahrzeug fest, dass der Baum mehrere Fahrzeuge teils erheblich beschädigt hatte. Bei dem Sturz beschädigte er auch die Straßenbeleuchtung. Daher forderte der Gruppenführer sowohl die Stadtwerke als auch Verschieberollen zur Unterstützung nach. 

Nachdem die betroffenen Fahrzeuge aus dem Arbeitsbereich entfernt waren, wurde der Baum zerteilt. Die Mitarbeiter der Stadtwerke setzten die Beleuchtung wieder in Gang. Um halb drei Uhr morgens waren die Arbeiten beendet und die Straße wieder befahrbar. Nach vorläufigen Schätzungen beläuft sich der Schaden auf mindestens 30.000 Euro. An einem PKW entstand vermutlich ein wirtschaftlicher Totalschaden.

mm/tz

Lesen Sie auch: Der Sturm über Oberbayern richtet auch im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen und in der Region Penzberg Schäden an.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
Zuerst an der Isar, dann in der Innenstadt: Abstoßende Trieb-Taten machen sprachlos - und werfen Fragen auf
Zuerst an der Isar, dann in der Innenstadt: Abstoßende Trieb-Taten machen sprachlos - und werfen Fragen auf
„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen
„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen

Kommentare