Touristenfalle Marienhof

Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt

Am Donnerstag ist ein Autofahrer mit seinem SUV bei der Parkplatzsuche „verunglückt“.

Ein Tourist aus China war am Marienhof mit seinem Leihwagen „falsch abgebogen“. Einen ähnlichen Vorfall gab es schon zuvor. Jetzt reagiert die Stadt.

Update vom 15. Oktober, 16.03 Uhr: Zwei mal landeten innerhalb weniger Wochen Autos im U-Bahn-Abgang am Marienhof. Jetzt hat die Stadt reagiert.

Die Stadtverwaltung hat zwei große Pflanzentröge vor der U-Bahn-Station abgestellt. So soll niemand mehr den U-Bahn-Abgang mit einer Tiefgarageneinfahrt verwechseln. 

SUV landet in U-Bahn-Abgang: Fahrer aus China lässt sich von Zeichen irritieren - MVG reagiert

Update vom 27. September: Schon wieder ein SUV-Treppen-Unfall: In Sendling ist ein Mann aus den Vereinigten Arabischen Emiraten mit seinem SUV auf einer Treppe gelandet. Die Feuerwehr erlebte eine weitere Überraschung.

Update vom 26. September, 21.04 Uhr: Wie sich inzwischen herausgestellt hat, handelt es sich beim Fahrer, der einen geliehenen SUV in den U-Bahn-Abgang steuerte, um einen Mann mittleren Alters aus China, der in Begleitung eines Freundes offenbar als Tourist in München unterwegs war. Die beiden missdeuteten ein Parkschild, das auf einen Behindertenstellplatz rechts am Fahrbahnrand hinweist. Nun soll der U-Bahn-Abgang wieder klar durch ein Schild als solcher gekennzeichnet werden, wie die Münchner Verkehrsgesellschaft verkündete.

Update vom 26. September, 19.50 Uhr: Entgegen einer ersten Meldung, dass sich niemand auf der Treppe befand, meldete sich nun ein Leser bei der tz-Redaktion und berichtet seine Erlebnisse. Demnach waren doch einige Menschen auf der Treppe, der Leser berichtet von rund sieben Leuten. Er habe gerade so mit einem Sprung aufs Geländer ausweichen könne, schildert der Leser die Situation. „Das hätte böse enden können“, schreibt er weiter. Das Auto sei fast so breit wie die Treppe gewesen.

Kurioser Vorfall wiederholt sich: SUV-Fahrer „biegt falsch ab“ - und landet in U-Bahn-Abgang

Update vom 26. September, 13.40 Uhr: Es ist schon wieder passiert. Erneut hat ein Autofahrer den Treppenaufgang zur U-Bahn am Marienhof irrtümlicherweise für eine Tiefgarageneinfahrt gehalten. Feuerwehr und Abschleppdienst mussten dem SUV-Fahrer am Donnerstagmittag zur Hilfe eilen. 

Ganz offensichtlich fällt es im Rahmen der Bauarbeiten zur zweiten Stammstrecke nicht allen Verkehrsteilnehmern am Marienhof leicht, die Übersicht zu behalten. Laut Feuerwehr München hatte der SUV-Fahrer angegeben, dass ihn ein Parkschild irritiert habe. 

München: SUV-Fahrer „biegt falsch ab“ - OB Reiter besucht Einsatzkräfte

Zum Unfallzeitpunkt befand sich glücklicherweise niemand auf der Treppe. Die beiden PKW-Insassen hatten das Fahrzeug vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbständig verlassen. 

OB Dieter Reiter mit Kräften der Berufsfeuerwehr München.

Nach Abschluss der Sicherungsmaßnahmen erschien plötzlich Oberbürgermeister Dieter Reiter an der Einsatzstelle. Der Weg zu seinem Büro war durch den Feuerwehreinsatz versperrt. Kurzerhand verließ er sein Dienstfahrzeug und legte die restliche Strecke zu Fuß zurück. Natürlich stattete der Oberbürgermeister "seinen" Feuerwehrlern einen Besuch ab - Grppenfoto inklusive.

Mercedes landet in U-Bahn-Abgang in Innenstadt - Das Paar wollte eigentlich was ganz anderes

Unsere Erstmeldung vom 4. August:

München - Ein aus Frankreich stammendes Pärchen hat am Sonntagvormittag in der Münchner Innenstadt für einen kuriosen Einsatz gesorgt. Die beiden waren mit ihrem Mercedes unterwegs auf der Suche nach einem Parkplatz. Ersten Informationen zufolge wollten sie sich gemeinsam das berühmte Glockenspiel am Rathausplatz ansehen.

Aufgrund dieses Park-Schilds hielt das französische Paar den Abgang für eine Parkgarage. 

In der Dienerstraße entdeckten die beiden schließlich die - vermeintliche - Zufahrt zu einer Parkgarage. Ein hinweisendes Parkplatz-Schild sowie ein abgesenkter Bordstein deuteten nach Meinung der beiden Touristen auf eine solche hin.

Kurioses Fundstück in München: U-Bahn-Pendler wunderten sich über ein ungewöhnliches Gerät, das sie auf ihrer Fahrt begleitete.

Parkplatz gesucht - U-Bahn gefunden: Mercedes hängt am Marienplatz in Treppe fest

Leider handelte es sich, entgegen der Meinung des Pärchens, bei besagtem Abgang nicht um die Einfahrt einer Parkgarage. Sondern vielmehr um den in der Dienerstraße befindlichen Ausgang der U- und S-Bahn-Station Marienplatz. Aufgrund von aktuellen Bauarbeiten ist dieser derzeit nicht als U-Bahn-Ausgang gekennzeichnet.

Mercedes hängt auf U-Bahn-Treppe - Pärchen bleibt unverletzt

Für das Pärchen aus Frankreich kam diese Erkenntnis allerdings zu spät. Ihr Mercedes hatte sich bereits auf der Treppe festgefahren und musste mit schwerem Gerät wieder herausgehoben werden. Das Pärchen selbst blieb bei der Aktion glücklicherweise unverletzt. Lediglich einen großen Schreck dürften die beiden bekommen haben. Ob an dem Mercedes ein Schaden entstand, war zunächst nicht klar.

Ein SUV sorgte in München vor Kurzem ebenfalls für Ärger. Eine Frau soll für ihr dreistes Verhalten eine unglaubliche Rechtfertigung präsentiert haben. Es wäre nicht das erste Mal, dass ein SUV-Fahrer in München für Aufsehen sorgt.

kah/weg

In einem Schwimmbad in München hat sich ein 14-jähriger Schüler an einem Mädchen vergangen. Ein Bademeister wurde auf den Vorfall aufmerksam.

Derweil stellt in ebenfalls in München eine 40 Kilo schwere Holzfigur die Polizei vor ein Rätsel.

In der Nähe des Gärtnerplatzes hat sich ein Anwohner auf abenteuerliche Weise einen Parkplatz reserviert. Das dazugehörige Foto taucht im Internet auf.

SUV-Produktion verbieten: Ein neues Feindbild für „Die Linke“ - ein Kommentar zu den aktuellen Entwicklungen.

Im Münchner Stadtviertel Neuperlach hat eine Gruppe von Jugendlichen eine Serie an Angriffen gegen einen 16-Jährigen ausgeübt.

Video: U-Bahn-Abgang - Feuerwehr zieht Auto von der Treppe

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Dramatische Rettung: Schwer verletzter Bauarbeiter steckt über eine Stunde mit Fuß in Maschine fest
Dramatische Rettung: Schwer verletzter Bauarbeiter steckt über eine Stunde mit Fuß in Maschine fest
Münchens neuer Christbaum steht mit Verzögerung: An den Vorgänger reicht er nicht heran
Münchens neuer Christbaum steht mit Verzögerung: An den Vorgänger reicht er nicht heran

Kommentare