Weiteres Auto gegen Pfahl gefahren

Schlimmer Taxi-Unfall in München - jetzt ist klar, wie es dazu kam

+
Schlimmer Taxi-Unfall in München.

Spektakulärer Verkehrsunfall in München: An der Kreuzung Prinzregenten- / Oettingenstraße wurde ein Taxi durch einen Crash ausgehebelt. Ein anderes Auto krachte gegen einen Pfahl. Nun steht der Grund fest.

München - Am Freitag gegen 17.00 Uhr, fuhr ein 27-Jähriger mit seinem Pkw Peugeot auf der Prinzregentenstraße stadtauswärts. Im Fahrzeug befanden sich noch Bekannte des 27-Jährigen, ein 20-Jähriger aus Bielefeld und seine 53-jährige Mutter. 

Am Kreuzungsbereich zur Oettingenstraße missachtete der 27- Jährige die rote Ampel und es kam zum Zusammenstoß mit einem Pkw Toyota eines 68-Jährigen, der mit seinem Taxi auf der Oettingenstraße in südlicher Richtung fuhr. Der 68-Jährige war bei Grün in den Kreuzungsbereich eingefahren. Im Fahrzeug des 68- Jährigen befand sich eine 81-jährige Mitfahrerin. 

Der 27-Jährige prallte mit der Front seines Peugeot gegen die rechte Seite des Toyota, der daraufhin auf die linke Fahrzeugseite kippte. Der Peugeot stieß anschließend noch gegen einen auf dem Gehweg befindlichen Begrenzungspfosten, welcher abbrach. Die Fahrzeuglenker und ihre Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen und kamen zur ambulanten Behandlung in verschiedene Münchner Krankenhäuser. 

Die Bilder des schlimmen Taxi-Unfalls in Münchens Innenstadt

Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt.
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt. © Armin Forster
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt.
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt. © Armin Forster
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt.
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt. © Armin Forster
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt.
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt. © Armin Forster
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt.
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt. © Armin Forster
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt.
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt. © Armin Forster
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt.
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt. © Armin Forster
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt.
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt. © Armin Forster
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt.
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt. © Armin Forster
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt.
Schlimmer Taxi-Unfall in Münchens Innenstadt. © Armin Forster

An den Fahrzeugen der Beteiligten entstanden Sachschäden von ca. 8.300 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Toyota des 68-Jährigen wurde durch die Taxifirma privat versorgt. Der Peugeot wurde zum Zwecke der Eigentumssicherung zur Polizeiverwahrstelle geschleppt.

Bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten war die Oettingenstraße ab dem genannten Kreuzungsbereich stadteinwärts für zwei Stunden komplett gesperrt. Von der Prinzregentenstraße mussten bis zum Abschluss der Unfallaufnahme die beiden rechten Fahrstreifen stadtauswärts für eineinhalb Stunden gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Lesen Sie auch: Porsche rast auf Mallorca in Gruppe aus Bayern: Radfahrer stirbt nach Horror-Crash

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
Mieter warnen: „Wir sind nicht die Einzigen“ - Wohnungs-Zoff weitet sich zum Skandal aus
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
Vermummte Löwen-Fans stürmen FC-Bayern-Kneipe - So urteilte das Gericht
Vermummte Löwen-Fans stürmen FC-Bayern-Kneipe - So urteilte das Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.