Männer prügelten auf ihn ein

Münchner (54) im Nußbaumpark schwer verletzt: Polizei schnappt drei Verdächtige

+
Der Tatort: Die Bushaltestelle Sendlinger Tor an der Lindwurmstraße.

Ein Münchner (54) wurde am 12. August 2018 schlimm blutend nahe des Sendlinger Tors aufgefunden. Zwei Männer hatten ihn attackiert und waren dann geflüchtet. Nun gibt es Neuigkeiten in dem Fall.

Update von 20. August 2018: Polizei schnappt Täter nach versuchter Tötung

Nachdem ein 54-jähriger Münchner bei einer Auseinandersetzung im Nußbaumpark am 12. August von zwei unbekannten Männern schwer am Kopf verletzt wurde, kann die Polizei einen Fahndungserfolg vermelden: 

Am vergangenen Freitag ermittelten die Polizisten vom Kommissariat 11 drei Tatverdächtige, darunter ein 20-Jähriger und ein 18-jähriger Münchner, die auf den 54-Jährigen einschlugen sowie eine 18-jährige Münchnerin, die während dessen die Kleidung des Münchners durchsuchte. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I hat das Amtsgericht München Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen die drei Personen erlassen. Sie wurden am selben Tag, gegen 19.55 Uhr, im Stadtgebiet festgenommen. Am Tag darauf erschienen die drei vor dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München  und wurden danach anschließend der Justizvollzugsanstalt überstellt.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen übernahm das Kommissariat 11 die Ermittlungen.

Erstmeldung von 12. August 2018: Versuchte Tötung in der Nacht: Münchner (54) schwer am Kopf verletzt

München - Die Polizei München berichtet: Am Sonntag gegen 5 Uhr wurde der Einsatzzentrale eine blutende Person in der Lindwurmstraße an der Bushaltestelle Sendlinger Tor gemeldet. 

Vor Ort konnte ein 54-jähriger Münchner angetroffen werden, der schwere Kopfverletzungen aufwies. Er wurde durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Münchner Krankenhaus verbracht. 

Nach ersten Erkenntnissen kam es zwischen dem 54-Jährigen und zwei bisher unbekannten Männern zu einer körperlichen Auseinandersetzung im Nußbaumpark, bei der der 54-Jährige massiv geschlagen wurde.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen des Münchners hat das Kommissariat 11 die Ermittlungen übernommen. Eine Lebensgefahr besteht derzeit nicht. 

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich des Nußbaumparks und der näheren Umgebung Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung stehen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 089/2910-0.

Es war nicht die einzige schlimme Gewalt-Attacke in der Nacht. Am Alten Nordfriedhof wurde ein Toter gefunden. Offenbar wurde er erschlagen. Die Polizei ermittelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Vorfahrt für die U5: So wird der Münchner Untergrund ausgebaut
Tragödie im Schnee-Chaos: So hat sich Aying vom verunglückten Simon (†9) verabschiedet
Tragödie im Schnee-Chaos: So hat sich Aying vom verunglückten Simon (†9) verabschiedet
Wegen Chaos-Großprojekt in der Oberpfalz: M-net droht die Insolvenz
Wegen Chaos-Großprojekt in der Oberpfalz: M-net droht die Insolvenz

Kommentare