Handy gestohlen

23-Jähriger vor Münchner Disko attackiert

München - Feige und dreiste Typen: Sechs Männer haben Sonntagnacht einen 23-Jährigen vor einer Disko in der Münchner Altstadt ausgeraubt. Die Beute: Handy und Geld.

Dagegen war ein 23-Jähriger wehrlos: Der Münchner hat am vergangenen Sonntag zwischen 2 Uhr und 3 Uhr eine Diskothek in der Münchner Altstadt verlassen, um im Freien eine Zigarette zu rauchen. Dabei traf er auf eine Gruppe von sechs jungen Männern. Einer davon sprach ihn an und verwickelte ihn in ein belangloses Gespräch. Plötzlich stellte ihm eine andere Person aus der Gruppe ein Bein und schubste den 23-Jährigen. Dieser kam ins Straucheln und stürzte.

Einer der sechs bislang unbekannten Täter entriss dem Opfer daraufhin sein Smartphone, während ihm ein anderer die Geldbörse aus der Gesäßtasche zog. Die Männer entnahmen das Bargeld aus dem Portemonnaie und gaben diese wieder an den 23-Jährigen zurück. Anschließend flüchteten die Täter.

Der junge Münchner zog sich eine kleine Schürfwunde am linken Knie zu und ging erst am übernächsten Tag zur Polizei, um Anzeige zu erstatten.

Täterprofil und Zeugenaufruf

Laut Angaben des Opfers handelt es sich bei der Gruppe um sechs Personen. Sein Gesprächspartner war männlich, 18 bis 20 Jahre alt, ca. 175 cm groß, dünne Figur, dunkle Haare, dunkle Augen, sprach englisch, französisch und vermutlich arabisch. Er hat eine schwarze Jacke, Jogginghose und Nike-Turnschuhe getragen.  
Weiterer Täter: ebenfalls männlich, 18-20 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlank, dunkle Haare, dunkle Augen, Vollbart, sprach englisch, französisch und arabisch. Er hat einen hellen Kapuzenpulli und eine dunkle Daunenjacke getragen.
Die weiteren Täter aus der Gruppe sind alle zwischen 18 und 20 Jahre alt und vermutlich arabischer Herkunft.


Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21,  unter der Nummer  089/2910-0, oder  jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare