Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Vor Gericht

Nach Crash im Altstadtring-Tunnel: Unfall mit Ferrari hat Nachspiel

+

Das 70.000-Euro-Auto wurde schwer beschädigt. Das Gericht zweifelt an der Probefahrt-Version.

München - Es ist ein Klassiker unter den Sportwagen: Rund 70.000 Euro wert ist der Ferrari Maranello 575. Mit seinen 515 PS bringt er 325 km/h auf die Straße. Damit war Youssef S. (25) wohl völlig überfordert. Im Mai 2013 hatte der Student den Ferrari ausgeliehen, angeblich zu einer Probefahrt. Doch diese endete im Altstadtring-Tunnel mit einem üblen Crash. „Ich hatte extra noch gefragt, ob der Wagen versichert ist,“ behauptet S. Er ist nervös. Denn der Fall ging am Freitag vor Gericht: Der Besitzer des Ferrari klagt gegen die Versicherung, die den Schaden von 37.000 Euro nicht zahlen wollte. Er blieb auf den Kosten sitzen, kam aber gestern nicht mal zur Verhandlung am Oberlandesgericht. Nur Youssef S. tauchte auf, aber ihn wollten die Richter gar nicht anhören. Sie machten klar, dass der Auto-Besitzer zunächst aussagen muss.

Denn in der Verhandlung tauchten Zweifel auf, ob der Besitzer den teuren Ferrari tatsächlich verkaufen wollte und ihn deshalb dem Studenten zur Probefahrt gab. Der Verdacht: Womöglich war der Kauf im Nachhinein fingiert, weil das Auto kaputt ging. Die Richter rieten dem Besitzer, seine Berufung innerhalb von vier Wochen zurückzuziehen. „Sonst geht die Akte an die Staatsanwaltschaft.“ Dass ein Betrug im Raum stehen könnte, sprachen sie aber nicht aus.

Fraglich bleibt, wie Youssef S. den teuren Ferrari überhaupt hätte bezahlen wollen. Er hat einen 800-Euro-Job. Zur Aufklärung des Falles könnte auch sein Beifahrer während des Unfalls beitragen. Ihn konnte das Gericht aber noch nicht ermitteln. Der Prozess dauert an.

Lesen Sie auch: Illegale Straßenrennen im Münchner Norden - das ist der Raser-Ring

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth
Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare