Nach Trümmerfrauen-Aktion

Hass und Gewalt gegen Grüne

+
Das Denkmal für die Münchner Trümmerfrauen am Marstallplatz

München - Nach der Verhüllung des Denkmals für die Münchner Trümmerfrauen sehen sich die Grünen einem Sturm von Beleidigungen, Hass und Gewaltaufrufen ausgesetzt.

Die Grünen sehen sich einem Sturm von Beleidigungen, Hass und Gewaltaufrufen ausgesetzt. Die Landtagsabgeordneten Katharina Schulze und Sepp Dürr hatten das Denkmal für die Münchner Trümmerfrauen am Marstallplatz aus Protest verhüllt, weil es in München nach Recherchen des Stadtarchivs kaum Trümmerfrauen gegeben habe. Stattdessen seien nach dem Krieg NS-Kader zu den Aufräumarbeiten zwangsverpflichtet worden. Der Stadtrat hatte das Denkmal mehrfach abgelehnt, schließlich setzte es ein CSU-naher Verein mit dem Kultusministerium durch. Minister Ludwig Spaenle (CSU) war bei der Vorstellung im Sommer anwesend.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare