Studenten gehen auf die Straße

Proteste gegen Münchner Konzertsaal-Entscheidung

+
Demonstranten bilden am 07.03.2015 in München (Bayern) bei einer Kundgebung für den Bau eines neuen Konzertsaals in München vor der Feldherrenhalle am Odeonsplatz einen Chor.

München - Mehrere 100 musikbegeisterte Studenten sind am Samstag für einen neuen Münchner Konzertsaal auf die Straße gegangen. Ein Chor und Blechbläser unterstützten die Demonstranten.

Unter dem Motto „München braucht zwei große Konzertsäle“ demonstrierten mehrere 100 Studenten gegen die Entscheidung von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD), keinen neuen Musiksaal in München zu bauen, sondern stattdessen die Philharmonie im Gasteig sanieren zu wollen. Ein Chor und Blechbläser unterstützten die Demonstranten.

Das studentisch geprägte Chor- und Orchesterensemble MünchenKlang hatte zu der Protestaktion auf dem Odeonsplatz aufgerufen. Die Nachwuchs-Musiker befürchten, vor allem während der Renovierung an den Rand gedrängt zu werden und keine geeigneten Räume mehr zu bekommen. Schon jetzt sei es für Laienensembles in den Spielzeiten praktisch unmöglich, Konzertsäle für große Projekte zu finden. Auch der professionelle Nachwuchs an der Hochschule für Musik und Theater sei schwer betroffen.

Aus der Kulturszene hatte es einen Proteststurm gegen die Entscheidung von Seehofer und Reiter gegeben. Eine Online-Petition hat mittlerweile mehr als 26.000 Unterstützer.

dpa

Bilder: Münchner demonstrieren für neuen Konzertsaal

Bilder: Münchner demonstrieren für neuen Konzertsaal

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare