Polizei stoppt 30-Jährigen

Raser mit Tempo 111 auf dem Altstadtring

+

München - 50 Stundenkilometer waren erlaubt – mit mehr als doppelt so viel hat die Polizei am Sonntag einen Raser gestoppt!

Gegen 3.30 Uhr fiel einer Streife der Verkehrspolizei ein Mini auf, der im Altstadtringtunnel mit Tempo 111 Richtung Friedensengel brauste. Trotz Blaulicht und „Stopp Polizei“-Schriftzug hielt der Fahrer nicht an, erst am Europaplatz konnte ihn eine quergestellte Streife stoppen. Der Fahrer, ein 30-jähriger Pole, hatte knapp ein Promille. Er kassierte ein Bußgeld, zwei Punkte und ein Fahrverbot von zwei Monaten.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare