Polizei stoppt 30-Jährigen

Raser mit Tempo 111 auf dem Altstadtring

+

München - 50 Stundenkilometer waren erlaubt – mit mehr als doppelt so viel hat die Polizei am Sonntag einen Raser gestoppt!

Gegen 3.30 Uhr fiel einer Streife der Verkehrspolizei ein Mini auf, der im Altstadtringtunnel mit Tempo 111 Richtung Friedensengel brauste. Trotz Blaulicht und „Stopp Polizei“-Schriftzug hielt der Fahrer nicht an, erst am Europaplatz konnte ihn eine quergestellte Streife stoppen. Der Fahrer, ein 30-jähriger Pole, hatte knapp ein Promille. Er kassierte ein Bußgeld, zwei Punkte und ein Fahrverbot von zwei Monaten.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare