Noch bis 15. Oktober

Residenzwoche mit großem Programm

das Antiquarium in der Residenz. 

Prunkvolle und prächtige Schätze hinterließen Bayerns Herrscher in der Residenz in München. Am Freitag hat wieder die alljährige Residenzwoche begonnen, in welcher den Besuchern noch bis zum 15. Oktober diese Schätze präsentiert werden.

München - Das abwechslungsreiche Programm setzt sich zusammen aus Sonderführungen, Vorträgen, einer Studioausstellung und zahlreichen Konzerten, welche in die Zeit am Hofe der bayerischen Fürsten und Könige entführen. 

Unter dem Motto „Novitäten: Schätze neu entdecken“ können die Besucher in diesem Jahr wieder einen Blick hinter die Kulissen werfen, unbekannte Winkel der Residenz kennenlernen oder an Führungen im Abendlicht teilnehmen. Auch die Nibelungensäle, die derzeit noch restauriert werden, können bereits vor der Wiedereröffnung des Königsbaus in verschiedenen Führungen besucht werden. 

Neben den vielen Themen-Führungen ist auch die Studioausstellung „König Max I. Joseph und die Anfänge der römischen Archäologie in Bayern“ interessant, die während der Öffnungszeiten der Residenz München für Besucher zugänglich und im Eintrittspreis enthalten ist. 

Abgerundet wird das Programm durch hochkarätige Konzerte mit höfischer Musik auf historischen Instrumenten. Das ausführliche Programm und die Preise findet man online unter www.residenzwoche.de. 

  lmb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn-Probleme: Zugausfälle bei der S8
S-Bahn-Probleme: Zugausfälle bei der S8
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine

Kommentare