Am Sendlinger Tor

Rote Ampel ignoriert: Mann wird auf zwei Taxis geschleudert

München - Schwerer Unfall am frühen Freitag: Ein Mann wollte am Sendlinger Tor die Straße am Oberanger in Richtung Sonnenstraße überqueren - und achtete nicht auf die rote Ampel. Ein Taxifahrer konnte nicht mehr bremsen.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall am Freitag gegen 1.20 Uhr. Der 38-jährige Mann, der Alkohol getrunken hatte, wollte am Sendlinger Tor die Straße am Oberanger in Richtung Sonnenstraße überqueren. Offenbar missachtete er dabei die rote Ampel.

Der 54-jährige Taxifahrer, der zu diesem Zeitpunkt am Oberanger in Richtung Lindwurmstraße unterwegs war, übersah den Fußgänger, da er grün hatte. Er konnte den Zusammenstoß nicht verhindern. Der 38-Jährige wurde vom Frontbereich des Autos erfasst, auf die Motorhaube geschleudert und von dort aus auf ein weiteres Taxi katapultiert, das daneben stand. Auf diesem blieb er schließlich liegen.

Dabei wurde der Fußgänger schwer verletzt (Fraktur eines Halswirbels, subdurales Hämatom, mulitple Prellungen und Schürfwunden). Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 4000 Euro.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare