Feuer in der Prinzregentenstraße

Schock in der Nacht: Bewohner evakuiert

München - So hatten sich die Bewohner eines Wohn- und Geshäftshauses im Münchner Lehel die Osternacht sicher nicht vorgestellt: Wegen eines Feuers im Keller mussten die Menschen das Gebäude gegen 0.30 Uhr räumen.

In dem mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftshaus an der Prinzregentenstraße war es in der Nacht auf Ostersonntag zu starker Rauchentewicklung gekommen, so die Feuerwehr.

Als die Löschmannschaften der Münchner Berusfeuerwehr gegen 0.30 Uhr an der Unglücksstelle eintrafen, hatte die Polizei das Wohn- und Geschäftshaus bereits räumen lassen.

Ausgehend von dem Feuer in dem Kellerabteil kam es zu starker Rauchentwicklung, die sich über die Lüftungsanlage auch auf den Keller eines benachbarten Gebäudes ausbreitete. Außerdem wurde eine Bankfiliale, die sich über dem betroffenen Kellerabteil befindet, durch Brandrauch beschädigt.

Das Feuer in dem Kellerabteil konnte von den Einsatzkräften schnell gelöscht werden. Die umfangreichen Belüftungsmaßnahmen dauerten aber bis kurz vor zwei Uhr in der Nacht an.

Eine Person hatte Brandrauch eingeatmet. Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr versorgen diese ambulant.

Der Schaden wird momentan auf etwa 15.000 Euro geschätzt, so dei Feuerwehr. Die Brandfahndung der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare